Stand: 26.01.2021 15:14 Uhr

Banküberfall in Augustfehn: Mutmaßlicher Täter gefasst

Ein Aufseher schließt Tür einer Geschlossenen Unterbringung auf. © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Maurizio Gambarini
Gegen den 48-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. (Themenbild)

Ein Banküberfall in Augustfehn (Landkreis Ammerland) im Sommer 2019 ist aufgeklärt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Haftbefehl gegen einen 48-jährigen Bremer erlassen. Beim Überfall hatte er zwei Bankangestellte mit einer Schusswaffe bedroht und mehrere Tausend Euro erbeutet. Mittäter war mutmaßlich ein 33-Jähriger. Er soll die Sparkasse in Augustfehn zuvor beim Wechseln von Kleingeld ausspioniert haben. Er sitzt bereits wegen anderer Straftaten in Haft.

Weitere Informationen
Innenansicht eines Streifenwagens, in dem zwei Polizisten sitzen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Polizei im Ammerland sucht Bankräuber

Nach einem Banküberfall im Juli in Augustfehn gibt es noch immer keine Spur von den Tätern. Die Polizei sucht nun per Öffentlichkeitsfahndung nach den beiden Männern. (09.09.2019) mehr

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografiertes Polizeiauto mit Blaulicht und Stop in der Anzeigetafel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Banküberfall in Augustfehn bei "Aktenzeichen XY"

Die Polizei hofft mithilfe der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" auf Hinweise zu einem Banküberfall in Augustfehn. Die Täter hatten im Juli 2019 mehrere Tausend Euro erbeutet. (12.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.01.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Krankenpfleger im Klinikum Braunschweig geht durch eine Glastür mit der Aufschrift "Notaufnahme". © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tod nach Festnahme: Obduktion des 19-Jährigen angeordnet

Der Mann war in Delmenhorst in Polizei-Gewahrsam zusammengebrochen. Er starb kurz darauf in einer Oldenburger Klinik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen