Stand: 07.02.2023 09:54 Uhr

Bad Zwischenahn: 22-Jähriger nach Brandserie festgenommen

Handschellen hängen am Gürtel eines Polizisten. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Person wurde im Rahmen der Fahndung angetroffen und in Gewahrsam genommen. (Themenbild)

Die Polizei aus Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) hat einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 22 Jahre alter Mann am Sonntag und Montag fünf Brände im Stadtteil Ofen gelegt haben. Die Ermittler identifizierten den Verdächtigen anhand von Videoaufzeichnungen der betroffenen Grundstücke und nahmen ihn daraufhin in Gewahrsam. Die Feuerwehr löschte die Brände schnell.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 08.02.2023 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Feuerwehr löscht ein brennendes Wohnhaus in Grabstede. © Nord-West-Media TV

Brand in Grabstede: Gasflaschen erschweren Löscharbeiten

Nach dem Einsatz im Landkreis Friesland kam ein Feuerwehrmann ins Krankenhaus. Er hatte Rauch eingeatmet. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?