Stand: 28.09.2021 11:44 Uhr

Autofahrer mit Drogen und Schreckschusspistole erwischt

Von der Bundespolizei sichergestelltes Beweismaterial: Schreckschusswaffe und Drogen. © Bundespolizei
Die Bundespolizei stellte bei einem 19-jährigen Autofahrer Marihuana und eine Schreckschusspistole samt Magazin sicher.

Die Bundespolizei hat nach eigenen Angaben Sonntagnacht in Bunde (Landkreis Leer) einen 19-Jährigen mit einer Schreckschusspistole und Drogen erwischt. Die Beamten hielten den jungen Mann demnach nahe der A31 während einer Grenzkontrolle an. Als sie unter den Beifahrersitz schauten, entdeckten sie dort einen Beutel mit rund 25 Gramm Marihuana und eine Schreckschusspistole samt Magazin. Eine Waffenerlaubnis besaß der Mann nicht. Die Bundespolizisten nahmen ihm die Waffe und die Drogen ab und stellten sie sicher. Gegen den 19-Jährigen läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum in Schortens im Landkreis Friesland. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Zu hohe Gehälter abgerechnet? DRK Jeverland rechtfertigt sich

Der Kreisverband habe dem Landkreis Friesland ein weit kostengünstigeres Modell angeboten - der habe aber abgelehnt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen