Stand: 16.07.2020 14:34 Uhr

Affäre um Gemälde: Rastede trennt sich von Scheele

Friedrich Scheele sitzt im Horst-Janssen Museum in Oldenburg. © picture alliance/Stadt Oldenburg
Scheele soll 2014 ein Bild des Oldenburger Stadtmuseums an eine Versicherung verkauft haben. (Archivbild)

Die Gemeinde Rastede beendet die Zusammenarbeit mit ihrem Projektentwickler Friedrich Scheele. Das bestätigte ein Sprecher gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Hintergrund ist ein Streit um ein Gemälde des Künstlers Franz Radziwill. Scheele soll das Bild als ehemaliger Direktor der städtischen Museen Oldenburg 2014 an eine Versicherung verkauft haben, obwohl es laut Stadt eigentlich dem Stadtmuseum gehörte. Scheele hatte deshalb rund 39.000 Euro an die Stadt zurückgezahlt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Kinderklinik am Klinikum Oldenburg. © dpa-Bildfunk Foto:  Mohssen Assanimoghaddam

Frühchen stirbt durch verunreinigte Milch im Krankenhaus

Ein weiteres Baby ist schwer erkrankt. Die Vorfälle haben sich Anfang Juni ereignet, die Staatsanwaltschaft ermittelt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen