Weihnachtsstimmung auf dem Emder Engelkemarkt - Besucher des Weihnachtsmarktes bummeln an den festlich beleuchteten Schiffen am Ratsdelft entlang. © picture alliance/dpa | Karsten Klama Foto: Karsten Klama

Ärger um Emder Brücke: Kommen Schiffe zum Weihnachtsmarkt?

Stand: 02.11.2021 19:14 Uhr

Die defekte Eisenbahnklappbrücke über den alten Binnenhafen in Emden wird dieses Jahr nur noch einmal geöffnet. Das sorgt für Ärger - und hat Folgen für den Weihnachtsmarkt.

Am 28. November soll die Brücke für drei Stunden öffnen und dann wohl bis April dicht bleiben. Eine gute Nachricht für viele Freizeitkapitäne, die mit ihren Booten in Emden festsitzen, obwohl sie schon im Winterlager sein sollten. Auf der anderen Seite müssen viele Boote des Yachtclubs die Brücke passieren, um in den Binnenhafen zu gelangen. "Es gibt ständig Probleme. Erst jahrelang mit der Nesserlander Schleuse und jetzt schon so lange mit der Eisenbahnbrücke. Der Ruf hat schon extrem gelitten", sagt Hafenmeister Günther Laurenawitz.

Kommen Schiffe zum Weihnachtsmarkt?

Schwer könnte es auch für den Emder Weihnachtsmarkt werden, schließlich lebt der von den Traditionsschiffen, die zu Besuch kommen. Sie liegen dann erleuchtet im Hafen und können besichtigt werden. Ob zum Beispiel so spektakuläre Schiffe wie der Großsegler "Oban" das dreistündige Zeitfenster Ende November nutzen und dann bis April bleiben können oder ob das überhaupt so gewollt ist, kann der Hafenmeister nicht sagen. Von der Werbegemeinschaft Schaufenster Emden heißt es: "Im Zweifelsfall haben wir dann nur unsere eigenen Schiffe für den Weihnachtsmarkt."

Weitere Informationen
Ein Museumsschiff liegt im Hafen von Emden vor Anker. © NDR Foto: Nadia Yaqub

Feuerschiff "Amrumbank" zurück in Emder Werft

Unbekannte hatten Löcher in den Rumpf des Schiffes gebohrt. Nun soll es in Emden repariert werden. (16.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Kampfflugzeug vom Typ Eurofighter fährt über ein Rollfeld. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Letzte Eurofighter haben Wittmund verlassen

Weil der Militärflughafen saniert wird, zieht das Geschwader 71 "Richthofen" für drei Jahre nach Laage bei Rostock um. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen