Stand: 13.08.2022 12:58 Uhr

A1: Autofahrer provoziert Unfall und flüchtet

Auf dem Dach eines Polizeiautos ist das Blaulicht eingeschaltet. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei sucht den mutmaßlichen Unfallverursacher. (Themenbild)

Ein Verkehrsrowdy hat am Freitagabend auf der A1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum einen Unfall mit vier Verletzten verursacht. Nach Angaben der Polizei war ein 26-jähriger Mann mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als sich plötzlich ein weißer VW Touran mit hoher Geschwindigkeit näherte. Der Fahrer des Touran soll nach Zeugenaussagen mehrfach die Lichthupe betätigt und dann das Auto des 26-Jährigen rechts überholt haben. Anschließend setzte er sich wieder vor ihn und bremste abrupt ab. Durch die notwendige Vollbremsung geriet der Wagen des 26-Jährigen ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Touran-Fahrer flüchtete den Angaben zufolge vom Unfallort. Der 26-jährige Fahrer, seine 31 Jahre alte Ehefrau und zwei Kinder im Alter von fünf und elf Jahren wurden leicht verletzt. Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (04435) 931 60 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.08.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schlange im Gras in Wildeshausen © Feuerwehr Stadt Wildeshausen Foto: K. Strömer

Wildeshausen: Angler findet Würgeschlange am Hunte-Ufer

Laut Tierärztin handelt es sich um eine Boa Constrictor. Die Polizei geht davon aus, dass sie ausgesetzt wurde. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen