Eine Wahlhelferin sortiert in einer Grundschule, in der ein Wahllokal für die Kommunalwahl untergebracht ist, die Stimmzettel für die Auszählung in Delmenhorst. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Visselhövede: Gewählter Bürgermeister tritt Amt nicht an

Stand: 13.09.2021 17:08 Uhr

Die Menschen in Visselhövede (Landkreis Rotenburg) müssen in sechs Monaten erneut ihren Bürgermeister wählen. Der Kandidat, der am Sonntag die meisten Stimmen erhielt, könne die Wahl nicht annehmen.

Ein ungeplanter Krankenhausaufenthalt lasse ihn auf alle öffentlichen Auftritte verzichten, hatte Bürgermeister-Kandidat Gerald Lutz (parteilos) bereits vor einigen Tagen gegenüber Journalisten gesagt. Und bezog damit das Amt des Bürgermeisters mit ein. Lutz bestätigte seine Absage auch nach der Wahl, obwohl ihm 57 Prozent der Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme gaben.

Vorgänger bleibt vorerst im Amt

Lutz hatte zuvor noch empfohlen, seine ebenfalls parteilose Mitbewerberin Sabine Schulz zu wählen. Doch das wollten die Visselhöveder offensichtlich nicht. Jetzt müsse innerhalb der nächsten sechs Monate eine neue Wahl mit neuen Kandidaten abgehalten werden, sagte der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Matthias Haase, dem NDR in Niedersachsen. Ralf Goebel (parteilos) ist eigentlich nur noch bis Ende Oktober im Amt. Laut einer Verwaltungsvorschrift könnte der bisherige Bürgermeister in solch einem Sonderfall allerdings weitermachen, bis sein Nachfolger gewählt ist, so Haase.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift «Wahlraum» und ein Musterstimmzettel hängen am Zugang zu einer Grundschule, in der ein Wahllokal für die Kommunalwahl untergebracht ist. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Kommunalwahl 2021: Wahlbeteiligung höher als vor fünf Jahren

Am 12. September hat Niedersachsen auf kommunaler Ebene gewählt. 57,1 Prozent der Berechtigten gaben ihre Stimme ab. mehr

Julia Willi Hamburg (Grüne), Hanna Naber (SPD), Moderatorin Martina Thorausch, Sbastian Lechner (CDU) und Stefan Birkner bei einer Sondersendung zur Kommunalwahl in Niedersachsen. © NDR

Große Parteien zufrieden mit Ergebnissen der Kommunalwahl

Am Tag nach der Wahl in Niedersachsen haben die Spitzen von SPD, CDU, Grünen und FDP Bilanz gezogen. mehr

Claudia Johanna Kalisch (Grüne) schaut für ein Porträt in die Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Nach drei Jahrzehnten: Neues Stadtoberhaupt für Lüneburg

Claudia Kalisch (Grüne) folgt auf Ulrich Mädge und sorgt für zwei Premieren. Eine knappe Entscheidung fiel in Munster. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 13.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Luftaufnahme einer überfluteten Insel. © Hellwig TV-Elbnews Produktion

Bisher kein Geld für Schäden des Hochwassers an der Lühe

Landrat Kai Seefried (CDU) forderte Umweltminister Olaf Lies (SPD) auf, sein Wort gegenüber den Geschädigten zu halten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen