Stand: 26.07.2022 11:51 Uhr

Rüstungskonzern Rheinmetall baut Rechenzentrum in Unterlüß

Mehrere Mitarbeiter der Rheinmetall AG arbeiten in einer Fabrikhalle an Panzern. © dpa Foto: Philipp Schulze
In Unterlüß baut Rheinmetall unter anderem den Schützenpanzer "Puma". (Archivbild)

Der Rüstungskonzern Rheinmetall wird zukünftig in Unterlüß im Landkreis Celle ein konzernweites Rechenzentrum betreiben. Mehrere Tausend Server sollen in dem neuen "Hochsicherheits-Datacenter" Platz finden. So will Rheinmetall in Zukunft völlig unabhängig von Fremdanbietern eine eigene autonome IT in der Lüneburger Heide schaffen. Das neue Rechenzentrum werde dann Unternehmensstandorte auf der ganzen Welt mit Rechenleistung versorgen, heißt es vorab in einer Mitteilung. Ende des Jahres sollen die Server in Unterlüß in Betrieb gehen. Ob dies zusätzliche Arbeitsplätze in die Südheide bringt, ist bislang unklar. Schon jetzt ist Rheinmetall dort der größte Arbeitgeber.

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.07.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Waldbrandgefahr" hängt in einem Wald. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Trotz des vielen Regens: Hohe Waldbrandgefahr in Niedersachsen

In mehreren Regionen gilt auch am Sonntag die zweithöchste Gefahrenstufe. Auch Mecklenburg-Vorpommern ist betroffen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen