Stand: 07.02.2023 20:03 Uhr

Nach Randale von Fußballfans: Zugausfälle in der Heide

In einem Zug ist ein Teil der Deckenverkleidung abgerissen. An der Scheibe ist ein schwarzes Tag zu sehen. Auf dem Boden liegt Müll. © Start Niedersachsen Mitte Foto: Start Niedersachsen Mitte
Fußballfans beschädigten Die Deckenverkleidung eines Zuges und hinterließen Müll.

Randalierende Fußballfans haben einen Zug des Bahnunternehmens Start Niedersachsen Mitte aus Soltau (Landkreis Heidekreis) stark beschädigt. Weil die beiden betroffenen Wagen repariert werden müssen, komme es zu Zugausfällen, teilte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag mit. Demnach hatten Fans des VfB Lübeck am Sonntag auf der Fahrt zu einem Regionalliga-Spiel in Hannover Deckenverkleidungen der Wagen eingeschlagen, Mülleimer und Tische abgerissen und Feuerlöscher betätigt. Außerdem hatten sie die Wagen mit Graffiti beschmiert und Müll hinterlassen. Der Schaden liege bei mehr als 10.000 Euro, so die Sprecherin. Nach Angaben der Bundespolizei randalierten Lübeck-Anhänger auch auf der Rückfahrt vom Spiel. Betroffen war diesmal ein Zug des Unternehmens Metronom. Auch dort wurden Verkleidungen beschädigt und Wände beschmiert. Bei einem Halt in Uelzen wurden die Personalien von rund 240 Personen aufgenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.02.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Amts- und Landgericht Stade (Schild vor dem Gebäude). © NDR Foto: Marie Schiller

Sieben Jahre Jugendhaft für gewaltsamen Tod eines 56-Jährigen

Der 21-jährige Mann soll laut Landgericht Stade das Opfer im Dezember auf einer Straße in Cuxhaven erstochen haben. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen