Knochenfund in Drage: Zusammenhang mit Fall Schulze?

Stand: 01.04.2021 21:14 Uhr

Badende haben am Mittwoch am Stover Elbstrand in Drage zwei Knochen entdeckt, die vermutlich von Menschen stammen. Ob eine Verbindung zum Vermisstenfall Schulze besteht, ist noch unklar.

Nach Informationen des NDR soll es sich unter anderem um einen Kieferknochen handeln. Eine weitere Suchaktion am Donnerstag blieb laut Polizei ohne Erfolg. Die Ermittlungen müssten nun zeigen, ob es einen Zusammenhang zu Straftatbeständen oder Vermisstenfälle der Vergangenheit gibt, sagte ein Polizeisprecher.

Videos
Eine aufgeschlagene Zeitung mit einem Artikel der mit "Vermisst!" betitelt ist, liegt auf einem Tisch.
5 Min

Drage: Mutter und Tochter Schulze seit 2015 vermisst

Vor fünf Jahren verschwand in Drage die Familie Schulze. Die Leiche des Vaters wurde gefunden, von Mutter und Tochter keine Spur. Den Leiter der Soko, Michael Düker, lässt der Fall nicht los. (20.07.2020) 5 Min

Leiche des Vaters am Elbufer entdeckt

Vor gut sechs Jahren war die Familie Schulze aus Drage spurlos verschwunden. Den Vater fanden Passanten wenige Tage später tot am Elbufer bei Lauenburg. Von Mutter und Tochter fehlt bis heute jede Spur. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann seine Frau und seine Tochter umgebracht hat und sich anschließend selbst das Leben nahm.

DNA-Analyse soll Klarheit bringen

Kurz nach der Tat hatten Hundertschaften der Polizei auch den Elbstrand nach Hinweisen abgesucht. Der Fundort des Kieferknochens soll die Lieblingsbadestelle der Schulzes gewesen sein. Ob die gefundenen Knochen von der Mutter oder ihrer Tochter stammen könnten, soll jetzt eine DNA-Analyse klären.

Weitere Informationen
Polizisten laufen durch einen Fluss. © dpa Foto: Philipp Schulze

Spurlos? Ermittler blickt auf Fall Drage zurück

Fünf Jahre nach dem Verschwinden der Familie Schulze aus Drage bleiben viele Fragen ungeklärt. Michael Düker leitete die Sonderkommission - der Fall könnte ungelöst bleiben. (20.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.04.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Heiko Blume, Landrat Uelzen. © NDR

Uelzen: Landrat wünscht sich mehr Respekt in den Impfzentren

Mitarbeitende würden wiederholt beleidigt, wenn beispielsweise nicht der gewünschte Impfstoff zur Verfügung stehe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen