Stand: 20.08.2020 08:47 Uhr

Ikea-Logistikzentrum: Zahl der Infizierten steigt

Eine Flüssigkeit wird in einem Labor in einen Behälter mit vielen Öffnungen getropft. © picture alliance Foto: Yomiuri Shimbun AP Images
18 Mitarbeiter eines Logistikzentrums in Elsdorf sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. (Themenbild)

In einem Logistikzentrum des Möbelherstellers Ikea in Elsdorf (Landkreis Rotenburg) ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Mitarbeiter weiter angestiegen. Laut Angaben des Möbelunternehmens von Mittwoch sind fünf weitere Arbeiter positiv getestet worden. Insgesamt sind damit 18 Mitarbeiter infiziert, 48 befinden sich in Quarantäne, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

VIDEO: Corona Kompakt: Pantazis kritisiert Testverfahren (2 Min)

Auch Angehörige unter den Infizierten

Auswirkungen hat der Ausbruch auf das Infektionsgeschehen im Landkreis Rotenburg. Dort wurden seit Montag 20 neue Corona-Fälle gemeldet. Die meisten stehen nach Angaben des Landkreises im Zusammenhang mit dem Personaldienstleister, Randstad, der auch dem Ikea-Logistikzentrum in Elsdorf Mitarbeiter stellt. Zusätzlich zu den dort beschäftigten Zeitarbeitern seien auch deren Angehörige unter den Neu-Infizierten. Bei einem weiteren Infizierten handele es sich um einen Reiserückkehrer aus Moldawien, sagte eine Sprecherin des Landkreises.

Komplette Schicht nach Hause geschickt

Der Landkreis hatte am Wochenende alle Randstad-Beschäftigten testen lassen. Nach Angaben von Ikea arbeitet aufgrund der Entwicklung eine gesamte Schicht nicht im Logistikzentrum. Nur noch 70 der rund 130 Mitarbeiter am Standort Elstorf seien im Einsatz, teilte eine Ikea-Sprecherin am Mittwoch mit.

Unterkünfte laut Kreisärztin wohl nicht zu beanstanden

Nach Angaben einer Sprecherin von Randstad leben die Lagerarbeiter in eigenen Wohnungen und nicht in Massenunterkünften. Die Kreisärztin habe an den Wohnungen nichts zu beanstanden gehabt. Die Lagerarbeiter, Gabelstaplerfahrer und Packer würden sich auch in ihrer Freizeit in der Nähe ihrer drei Unterkünfte in Gyhum und Sittensen treffen. Nach Angaben einer Landkreissprecherin kochten sie teilweise zusammen und führen auch in Fahrgemeinschaften zum Logistikzentrum.

Weitere Informationen
Eine Markierung auf dem Fußboden im Kassenbereich einer Ikea-Filiale weißt auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern hin. © picture alliance/APA/picturedesk.com Foto: Helmut Fohringer

Corona in Niedersachsen: Lockerungen bei fallender Inzidenz

Testen, Impfen und mehr Lockerungen - Das Land Niedersachsen reagiert auf die sinkende Inzidenz mit einer neuen Strategie. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum verpackt. © dp-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenz weiter fallend

Das Robert Koch-Institut meldet zudem 932 Neuinfektionen und 2 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.08.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter eines Gastronomen bauen am Stint in der historischen Altstadt von Lüneburg einen Tisch im Außenbereich auf. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Niedersachsen

Ein besonderes Augenmerk legt die Landesregierung auch auf die Belange von Kindern und Jugendlichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen