Ein Schild weist auf den Eingang des Heidekreis-Klinikum in Walsrode hin. © picture alliance Foto: Philipp Schulze

Heidekreis beantragt Fördergeld vom Land für neues Klinikum

Stand: 26.01.2022 20:11 Uhr

Für den Neubau des Heidekreis-Klinikums in Bad Fallingbostel hat der Heidekreis seinen Antrag auf Fördergeld eingereicht. Er bewirbt sich um Mittel aus einem 500-Millionen-Euro-Fördertopf des Landes.

Insgesamt 36 Aktenordner hatten der Landrat des Heidekreises, Jens Grote (parteilos), und die Vertretenden des Heidekreis-Klinikums im Gepäck, als sie am Mittwoch im Sozialministerium ankamen. Die Unterlagen sollen veranschaulichen, wie das neue Klinikum einmal aussehen und was es können soll. Der Neubau in Bad Fallingbostel soll die beiden bisherigen Krankenhäuser in Walsrode und in Soltau ersetzen.

Heidekreis ist auf Fördergeld angewiesen

241 Millionen Euro soll das neue Heidekreis-Klinikum nach Berechnungen der Planenden kosten. Aus eigenen Mitteln könnte der Heidekreis das nicht stemmen. Es bewerben sich auch andere Landkreise um die Mittel aus dem Fördertopf des Landes für neue Krankenhäuser, etwa für die Kliniken in Georgsheil bei Aurich, in Twistringen im Landkreis Diepholz und in Vechta. Im Juni soll der Krankenhaus-Planungsausschuss des Landes entscheiden, wie viel Geld in welches Projekt fließt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.01.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Lüneburg: Der Angeklagte, der sein Gesicht hinter einer Aktenmappe verbirgt, wird  am 09.11.2022 von Moritz Klay, seinem Anwalt, in den Saal des Landgerichtes geführt. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Bremsschläuche durchtrennt: Jugendstrafen für Paar

Das Landgericht Lüneburg hat einen 22-Jährigen zu dreieinhalb Jahren, seine Ex-Freundin zu zwei Jahren verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen