Stand: 18.01.2021 08:24 Uhr

Ex-Umweltminister Wenzel kritisiert Küstenautobahn A20

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel bei einer Wahlkampfveranstaltung der Grünen für die Landtagswahl. © dpa bildfunk Foto: Silas Stein
Der Grünen-Politiker und frühere niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel kritisiert die Pläne für den Bau der Küstenautobahn A 20. (Archivbild)

Der frühere niedersächsische Umweltminister und Grünen-Politiker Stefan Wenzel hat die Pläne für den Bau der Küstenautobahn A 20 massiv kritisiert. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. "Die Bundesregierung verbrenne Milliardenbeträge und missachte dabei Natur- und Klimaschutz", heißt es in einer Stellungnahme. Mit dem Geld aus dem Bundesverkehrswegeplan sollte stattdessen unter anderem die Bahn ausgebaut werden, forderte Wenzel. Statt 3,7 Milliarden Euro rechnet der BUND mit Baukosten von mindestens 7 Milliarden für die Küstenautobahn.

Weitere Informationen
Drochtersen: Blick auf das Deichvorland und die Elbe in dem Bereich, in dem ein Tunnel unter der Elbe durchlaufen soll. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

BUND: Küstenautobahn A20 kostet sieben Milliarden Euro

Der Naturschutzverband hat eine entsprechende Studie vorgestellt. Der Ausbau sei damit "unwirtschaftlich". (12.01.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 18.01.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

"Betreten verboten" steht auf dem Schild vor einem Zelt. © picture-alliance Foto: Philipp Schulze

Dethlinger Teich: Lies und Heidekreis vereinbaren Sanierung

Das Umweltministerium finanziert die Bergung verklappter Chemiewaffen aus Kriegszeiten mit rund 45 Millionen Euro. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen