Stand: 23.04.2021 11:15 Uhr

Clan-Kriminalität? Durchsuchungen in Lüneburg und Bardowick

Polizeibeamte stehen vor einem Gebäude. © Picture Alliance Foto: Swen Pförtner
Neben Spezialkräften waren auch Beamte des Mobilen Einsatzkommandos an den Durchsuchungen beteiligt (Themenbild).

Einsatzkräfte der Polizei haben am Freitag mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Lüneburg und Bardowick durchsucht. Das teilte die Polizei mit. Bei dem Einsatz in den frühen Morgenstunden in fünf Wohn- und Gewerbeobjekten seien Beweismittel sowie Bargeld in Höhe von mehr als 30.000 Euro sichergestellt worden. Die Beamten mussten mitunter Gewalt anwenden, um in die Räume vorzudringen, hieß es. Eine der angetroffenen Personen wurde festgenommen. Gegen sie habe ein Haftbefehl vorgelegen, so die Ermittler.

Gefährliche Körperverletzung: Bezug zur Clan-Kriminalität?

Hintergrund der Aktion sind laut Polizei Ermittlungen zu einer gefährlichen Körperverletzung Anfang März. Dabei werde ein Bezug zur Clan-Kriminalität vermutet. Bei dem Vorfall hatten laut Polizei in Bardowick vier Personen mit einem Teleskopschlagstock und einem Baseballschläger auf zwei Männer eingeschlagen, die sie zuvor mit dem Auto verfolgt hatten. Die vier Angreifer im Alter von 21, 28, 29 und 58 Jahren gehören laut Polizei einer Familie an.

Weitere Informationen
Vermummte Polizisten stehen vor einem Haus. © dpa-Bildfunk Foto: --/NWM-TV/dpa

Schlag gegen die Clan-Kriminalität in Niedersachsen

In Peine, Braunschweig und im Raum Osnabrück durchsuchte die Polizei 21 Objekte. Drei Personen wurden festgenommen. (17.12.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.04.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Feuerwehr sperrt eine Straße ab, auf der Orangen und Apfelsinen liegen. © TV Elbnews

Neu Wulmstorf: Sechs Tonnen Orangen überschwemmen Straße

Die Südfrüchte wurden offenbar illegal in einem Wendehammer entsorgt. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen