Eine Person im Anzug hält ein Smartphone in den Händen © imago Foto: Westend61

Landtagswahl Niedersachsen: So machen Sie mit beim Kandidaten-Check

Stand: 21.06.2022 09:08 Uhr

Die Teilnahme am NDR Niedersachsen Kandidaten-Check ist ganz einfach. Sie besteht aus Angaben zu Ihrer Person, einem Porträtfoto und einem kurzen Video-Statement.

Im Folgenden werden Ihnen die einzelnen Schritte und Vorgaben erklärt. Bitte lesen Sie sich alles gründlich durch, bevor Sie über den Link in unserer E-Mail Ihre Daten hochladen. Wir können nur Einsendungen berücksichtigen, die uns über das Formular bis zum 17. Juli 2022 erreichen.

Ihr Steckbrief

Wir fragen im ersten Teil des Formulars Daten für Ihren Steckbrief ab. Dazu gehören: Name, Beruf, Wohnort, Partei und Wahlkreis. Diese Daten veröffentlichen wir. Ihren Geburtstag veröffentlichen wir nicht. Wir geben in Ihrem Steckbrief nur das Alter an.

Ihr Porträtfoto

Das Porträtfoto muss mindestens 1.920 Pixel breit und 1.080 Pixel hoch sein. Die maximale Größe von Fotos können Sie in Ihren Smartphone-Einstellungen auswählen. Es dürfen keine Wahl- oder Parteiplakate im Hintergrund zu sehen sein. Gut wäre, wenn Sie auf einen Hintergrund achten, der nicht zu unruhig ist. Bitten nehmen Sie Ihr Foto im Querformat auf.

Ihre Kontaktdaten

Ihre freiwilligen Kontaktdaten - wie Telefon, E-Mailadresse, Adresse - veröffentlichen wir nicht. Diese Daten benötigt wir lediglich, um gegebenenfalls mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Ihre Antworten auf drei Fragen

Folgende drei Fragen sollen Sie für die Wählerinnen und Wähler schriftlich beantworten:

  1. Was bringen Sie in den Landtag ein, was andere nicht einbringen könnten?
  2. An Niedersachsen mag ich besonders, …
  3. Wenn ich nicht Politik mache, schlägt mein Herz für …

Ihre Antwort ist auf max. 500 Zeichen begrenzt. Sie finden die Zeichenanzahl in dem jeweiligen Feld - mit jedem eingetippten Zeichen, zählt das Tool runter, wie viele Zeichen Ihnen noch bleiben. Kürzere Texte sind natürlich möglich.

Ihre Video-Statements

Sie zeichnen das Video selbst auf bzw. lassen es von einer vertrauten Person aufzeichnen.

Antworten Sie bitte in kurzen Video-Statements auf folgende Fragen:

  1. Warum sollten Wähler Ihnen ihre Stimme geben?
  2. Was ist das wichtigste Ziel, das Sie für ihren Wahlkreis erreichen wollen?
  3. Was ist für Sie das wichtigste Problem in Niedersachsen und wie lässt es sich lösen?

Bitte beantworten Sie jede Frage jeweils in einem Video. Der NDR schneidet oder bearbeitet Ihre Antworten grundsätzlich nicht. Die drei einzelnen Videos werden nach Ihrer Einsendung durch entsprechende Einblendungen der einzelnen Fragen zu einem Video zusammengefügt. Bitte beantworten Sie daher ausschließlich die drei oben genannten Fragen. 

Bitte beachten Sie unbedingt: Jedes Ihrer drei Antwort-Videos darf wegen der Chancengleichheit jeweils maximal eine Minute lang sein. Ist eine Antwort doch länger, können wir diese nicht veröffentlichen! Die maximale Dateigröße jedes einzelnen Antwort-Videos beträgt 250 MB.

Bitte beachten Sie: Es dürfen keine Wahl- oder Parteiplakate und auch keine Parteilogos zu sehen sein. Und auch Passanten dürfen nicht im Hintergrund durch das Bild laufen. Bitte nehmen Sie das Video vor einem neutralen Hintergrund auf und verzichten Sie auf Einblendungen. Die Videos werden später im 16:9-Format ausgespielt. Achten Sie darum bitte unbedingt darauf, Ihre Videos im Querformat zu filmen!

Mit folgenden Tipps werden Ihre Videos sicher gut:

  1. Auf Augenhöhe: Drehen Sie das Video möglichst nicht zu sehr von "oben herab" und auch nicht zu stark von unten. Besser ist, die Kamera möglichst gerade oder frontal auf Sie zu richten - praktisch auf Augenhöhe mit dem Konsumenten.
  2. Ruhiger Hintergrund: Wo Sie das Video aufnehmen, ist Ihnen überlassen, drinnen oder draußen, beides ist möglich. Gut wäre, wenn Sie auf einen Hintergrund achten, der nicht zu unruhig ist - das lenkt nur von Ihnen und Ihrer Aussage ab. Auch dürfen keine Personen im Hintergrund erkennbar sein.
  3. Im Hellen drehen: Wichtig ist, dass man Sie gut erkennen kann. Filmen Sie möglichst bei Tageslicht und - ganz wichtig - nicht gegen die Lichtquelle. Dann wird Ihr Gesicht zu dunkel - und man soll Sie ja gut erkennen.
  4. Leise Umgebung: Natürlich soll man Sie nicht nur gut sehen, sondern auch gut verstehen können. Suchen Sie sich also eine leise Umgebung für den Dreh.
  5. Nicht selbst filmen: Es ist kein Muss, aber vielleicht können Sie sich von einer anderen Person filmen lassen. Das ist oft etwas einfacher. Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu weit von der Kamera entfernt stehen, denn: Sie sollen ja sowohl gut zu sehen als auch zu verstehen sein.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 09.10.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtagswahl Niedersachsen

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bei der Veranstaltung "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag in Hannover. © picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

"Jugend debattiert" im Landtag gegen Spitzenkandidierende

Am 26. September sollen junge Menschen damit vor der Landtagswahl gezielt angesprochen werden. NDR.de überträgt live. mehr