Eine Hand greift nach Süßigkeiten auf einem Tisch zum Zuckerfest.

Zuckerfest: Weil betont Solidarität von Muslimen und Juden

Stand: 16.05.2021 14:49 Uhr

Auch in Niedersachsen haben Muslime mit dem Zuckerfest das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nahm digital am Fastenbrechen teil.

Er nutzte den Anlass, um die Solidarität zwischen Muslimen und Juden im Land zu betonen. "Ich freue mich darüber, dass sich in den letzten Jahren in Niedersachsen muslimische und jüdische Gemeinden immer wieder gegenseitig unterstützt haben, wenn die Gläubigen der einen oder der anderen Seite Opfer von Hass und Gewalt wurden", sagte der SPD-Politiker am Sonnabend. Auch die Migrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf (SPD) nahm an der digitalen Feier mit 200 Gästen teil. Alle Beteiligten wünschten sich ein "möglichst baldiges, friedliches Ende der bewaffneten Auseinandersetzungen in Israel und Palästina", wie es weiter aus der Staatskanzlei hieß. Der Ramadan stehe für sozialen und kulturellen Austausch, Empathie und Mitgefühl.

Videos
In einer Moschee legen Gläubige ihre Gebetsteppiche mit coronakonformem Abstand zueinander aus.
3 Min

Fastenmonat Ramadan wieder unter Corona-Bedingungen

Für einige wenige ist das Beten in der Moschee möglich. Das gemeinsame Fastenbrechen wird vermisst. (14.04.2021) 3 Min

Trotz Corona besinnliche Zeit

Das Fest des Fastenbrechens hat drei Tage gedauert und endete am Sonnabend. Pandemiebedingt war erneut vieles anders für Niedersachsens Muslime: Lieb gewonnene Traditionen wie das gemeinsame Fastenbrechen in den Moscheen oder mit Nachbarn, aber auch Empfänge und Straßenveranstaltungen waren ausgefallen. Das berichtete der Vorsitzende des Landesverbandes der Muslime, Recep Bilgen. Trotzdem sei der Ramadan wieder eine besinnliche Zeit für die Musliminnen und Muslime gewesen. In Niedersachsen leben rund 250.000 bis 300.000 Menschen muslimischen Glaubens.

Weitere Informationen
Menschen sitzen an einem gedeckten Tisch © picture alliance / Zoonar Foto: Benis Arapovic

Fastenmonat vorbei: Wie feiern Muslime das Ende des Ramadan?

Traditionell wird drei Tage lang mit dem Fest des Fastenbrechens gefeiert. Doch wie gelingt das in der Corona-Krise? (13.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Hamburg wird eine Seniorin gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona in Niedersachsen: Dritte Impfung für Senioren geplant

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens rechnet damit, dass der Schutz jährlich erneuert werden muss. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen