Stand: 23.10.2020 09:49 Uhr

Wangenküsschen beim Friseur: Polizei schließt Geschäfte

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen
Weil Hygienekonzepte fehlten, griff die Polizei durch. (Themenbild)

Die Polizei hat in der Innenstadt von Hannover mehrere Bars und Friseur-Geschäfte wegen fehlender Hygienekonzepte geschlossen. Die Beamten hatten nach eigenen Angaben bereits am Wochenende Bars kontrolliert und teilweise fehlende Konzepte bemängelt. Drei erneut kontrollierte Bars hätten diese nun noch immer nicht vorlegen können. Auch zwei Friseur-Geschäfte wurden den Angaben zufolge geschlossen, weil sie Auflagen missachtet hatten. So seien etwa Kunden auch im Beisein der Polizei mit Wangenküsschen verabschiedet worden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.10.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Zukunft der Deutschen Messe AG: Fortschritte bei Gesprächen

Betriebsrat und Gewerkschaft IG Metall machen dem Unternehmen Sparvorschläge im Umfang von rund 200 Millionen Euro. mehr

Ein Notarzt-Schriftzug auf einem Einsatzfahrzeug. © NonstopNews

Mit Auto gegen Baum geprallt: 25-Jähriger stirbt nach Unfall

Er war bei Steimbke im Landkreis Nienburg aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. mehr

Eine Veranstaltung in einer Kirche
3 Min

Öffentliche Adventskalender sorgen für Vorweihnachtsstimmung

Ob als Streetart, musikalisch oder in Form von Physik-Experimenten: Vielerorts in Niedersachsen gibt es tolle Aktionen. 3 Min

In einer großen Halle stehen zwei Männer die ein Schild in der Hand haben auf dem "Impfzentrum" steht, dabei werden sie von einem Dritten fotografiert. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Ablauf von Corona-Impfungen nimmt konkrete Form an

Noch in diesem Jahr könnten laut Krisenstab die ersten 100.000 Menschen in bis zu 60 Zentren geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen