Polizisten am Fundort einer Leiche in Bemerode © NDR

Toter in Hannover-Bemerode: Ehefrau unter Verdacht

Stand: 22.10.2020 15:27 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Hannover-Bemerode ist dessen Ehefrau am Donnerstag vorläufig festgenommen worden. Sie steht im Verdacht, den 48-Jährigen erstochen zu haben.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte NDR 1 Niedersachsen, es werde ein Antrag auf Haftbefehl geprüft. Ermittler hätten die 47 Jahre alte Frau am Vortag am Tatort angetroffen, hieß es. Erste rechtsmedizinische Untersuchungen des Leichnams in der Medizinischen Hochschule Hannover ergaben am Abend, dass der Mann durch einen Stich in den Oberkörper starb.

Nachbarn erzählen von Streitereien

Wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) berichtet, habe es nach Angaben von Nachbarn häufiger Streit zwischen den Ehepartnern gegeben. Nicht näher benannte Angehörige hatten am Mittwoch gegen 10.40 Uhr Feuerwehr und Polizei alarmiert. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 48 Jahre alten Mannes feststellen. Die Polizei ging früh von einem Tötungsdelikt aus. Nachbarn sagten dem NDR, dass die Familie drei Kinder habe - das jüngste soll zwölf sein, das älteste erwachsen. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1 09 55 55 zu melden.

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Hund fletscht die Zähne. © picture-alliance / dpa Foto: Christina Sjögren

Bad Pyrmont: Hund beißt kleinen Mischling tot

Der American Staffordshire Terrier war vor einem Laden angebunden. Beim Anblick des kleinen Hundes riss er sich los. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen