Stand: 22.01.2021 19:15 Uhr

Toter in Blomberg: Durchsuchungen in Hameln und bei Hannover

Die Seite eines Polizeibusses. © NDR Foto: Thomas Hans
In Hameln und bei Hannover durchsuchte die Polizei mehrere Objekte. (Themenbild).

Im Fall eines bereits im Dezember bei Blomberg (NRW) entdeckten Toten führt offenbar eine Spur nach Niedersachsen. Es gebe entsprechende "Bezüge", teilte die Polizei Bielefeld am Freitag mit. Welcher Art diese sind, blieb offen. In Hameln und in der Nähe von Hannover seien am Dienstag mehrere Objekte durchsucht worden, nachdem die Identität des Mannes ermittelt werden konnte. Der Mann mit Wohnsitz im Ausland war am 13. Dezember in einem Wald gefunden worden. Laut Obduktion war der 42-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Bislang gebe es keinen dringenden Tatverdacht gegen eine bestimmte Person, so die Ermittler.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Althusmann (CDU) spricht im Niedersächsischen Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Althusmann: Land Niedersachsen will mehr Tempo beim Impfen

Das hat der Weil-Stellvertreter in einer Regierungserklärung angekündigt. Zudem verteidigte er weitere Lockerungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen