Stand: 24.11.2019 19:31 Uhr

Synode berät über Segnung homosexueller Paare

Bildmontage: Eine Regenbogenfahne (links) und ein Kruzifix in der Kirche (rechts). © dpa picture alliance//photocase.de Foto: Wojtek Radwanski//claudiarndt
Öffentliche Segnung: Für gleigeschlechtliche Paare vielleicht auch bald in der Landeskirche Schaumburg-Lippe möglich.

Die Synode der schaumburg-lippischen Landeskirche will gleichgeschlechtliche Paare öffentlich segnen. Eine Arbeitsgruppe soll entsprechende Schritte vorbereiten, hat das evangelische Kirchenparlament in Bückeburg entschieden. Offen ist aber noch, ob das Segnen einer Trauung gleichgestellt oder von ihr unterschieden wird. Bisher sind Segnungen homosexueller Paare in der Landeskirche nur im persönlichen Rahmen möglich, nicht aber in einem Gottesdienst mit Glockengeläut.

Unterschiedliche Politik in Landeskirchen

Gestartet hatte die Synode den Beratungsprozess bereits vor knapp zwei Jahren - nach dem Beschluss des Bundestags zur "Ehe für alle". Im Herbst 2020 soll endgültig über die neue Regelungen entschieden werden. Zuvor sollen die Gemeinden der Landeskirche um Stellung gebeten werden. Dabei behandeln die 20 evangelischen Landeskirchen das Thema unterschiedlich: In vielen Kirchen werden homosexuelle Paare vor dem Traualtar genauso behandelt wie Paare von Mann und Frau - in Niedersachsen in den Landeskirchen von Hannover, Bremen und Oldenburg.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.11.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Vorstandsvorsitzende Elmar Degenhart spricht bei der Hauptversammlung der Continental AG im Hannover Congress Centrum (HCC) in Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Vorstandschef Degenhart hört überraschend bei Conti auf

Der 61-Jährige gibt nach Angaben des Autozulieferers aus Hannover sein Amt aus "notwendiger gesundheitlicher Vorsorge" auf. mehr

Mit Absperrband blockierte Sitze in einem Kinosaal. © picture alliance/dpa Foto: Christiane Bosch

"Bitter": Kultur-Häuser reagieren auf Corona-Maßnahmen

Ab Montag müssen wegen der Beschlüsse von Bund und Länder Theater und andere Spielstätten dicht machen. mehr

Ein Wassertropfen tropft aus einem Wasserhahn. © dpa - picture alliance Foto: Yui Mok

Verunreinigtes Trinkwasser: THW baut Versorgungsstation auf

Rund 2.000 Haushalte in Langenhagen bei Hannover sind von dem Problem betroffen. Das THW stellt sauberes Wasser bereit. mehr

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Plenum des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag berät Freitag über neue Corona-Regelungen

Die strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stoßen vor allem bei der Wirtschaft auf erhebliche Bedenken. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen