Stand: 15.03.2021 10:32 Uhr

Polizei ermittelt nach Demo gegen Corona-Maßnahmen

Blaulicht auf Polizeiwagen © dpa/Picture-Alliance
Nach einer Demonstration gegen die Corona-Auflagen wird gegen 21 Beteiligte ermittelt. (Themenbild)

Nach einer Demonstration gegen die Corona-Politik vor dem Neuen Rathaus in Hannover hat die Polizei gegen 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Verfahren eingeleitet. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Sie sollen gegen die Corona-Regeln verstoßen und unter anderem keine Maske getragen haben. Gegen drei von ihnen wird ermittelt, weil sie Atteste vorgezeigt haben, die vermutlich gefälscht sind. An dem Protest hatten laut Polizei knapp 800 Menschen teilgenommen. Er war Teil einer bundesweiten Aktion.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen