Stand: 04.06.2021 11:57 Uhr

Niedersachsen: Zahl alkoholkranker Menschen nimmt zu

Eine Hand greift zu einem vollen Whiskyglas © colourbox
Laut der Barmer Krankenkasse haben mehr als 130.000 Menschen in Niedersachsen ein diagnostiziertes Alkoholproblem. (Symbolbild)

Die Zahl der alkoholkranken Menschen in Niedersachsen ist nach Krankenkassendaten deutlich angestiegen. So habe es in den vergangenen fünf Jahren rund zehn Prozent mehr diagnostizierte Alkoholprobleme gegeben, teilte die Barmer Krankenkasse unter Berufung auf Abrechnungsdaten aus dem Jahr 2019 mit. Insgesamt hatten demnach zuletzt mehr als 130.000 Menschen ein ärztlich festgestelltes Alkoholproblem. Männer sind den Daten zufolge doppelt so anfällig wie Frauen, eine Alkoholsucht zu entwickeln. Ein Grund dafür sei vor allem bei jüngeren Männern, dass sie oftmals einem gesellschaftlichen Rollenklischee entsprechen wollten, hieß es. Da sich eine Abhängigkeit schleichend entwickele, sei es für beide Geschlechter ratsam, den eigenen Alkoholkonsum stets kritisch zu hinterfragen. Wer ein starkes Verlangen nach Alkohol habe oder ohne Alkohol Entzugserscheinungen verspüre, sollte dringend eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen.

Weitere Informationen
Sechs Stühle stehen in einem Kreis. © NDR/7Tage

Tabu Alkoholismus: Wie das Schweigen brechen?

Alkoholismus ist ein Tabuthema, das weiß 7 Tage Autorin Lisa Wolff aus eigener Erfahrung. Jahrelang hat sie ihre Mutter gedeckt. Nun hat sie einen Film über das Thema gemacht. (06.11.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen