Stand: 11.01.2021 08:23 Uhr

Nachfrage nach Kleinem Waffenschein nimmt zu

Das Magazin einer Schreckschusspistole wird geladen. © dpa-Bildfunk/Uli Deck Foto: Uli Deck
Für das Führen einer Schreckschusspistole wird ein Kleiner Waffenschein benötigt.

Immer mehr Menschen in Niedersachsen haben einen Kleinen Waffenschein. Er wird benötigt, um öffentlich eine Schreckschusswaffe tragen zu dürfen. Landesweit besaßen Ende vergangenen Jahres fast 71.000 Menschen den Kleinen Waffenschein - das sind sieben Prozent mehr als im Jahr zuvor. Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht den Anstieg mit Sorge. Die Gefahren, die von diesen Waffen ausgingen, seien enorm. Um eine Schreckschusspistole zu kaufen, muss der Käufer sogar lediglich volljährig sein. Nach Einschätzung der Polizeigewerkschaft GdP sind Verunsicherung und Imponiergehabe die Hauptgründe, warum viele Menschen den Kleinen Waffenschein beantragen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.01.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, spricht in der Landespressekonferenz im niedersächsischen Landtag. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Omikron-Variante: Weil fordert allgemeine Impfpflicht

Mit der Virus-Variante gebe es eine neue Lage, so der Ministerpräsident. Auch einen harten Lockdown schließt er nicht aus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen