Stand: 01.01.2022 12:40 Uhr

Mann hantiert in Hotel mit Schusswaffe - Festnahme durch SEK

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei. © dpa Foto: Rainer Jensen
Spezialkräfte drangen in das Hotelzimmer ein. (Themenbild)

In Hannover hat ein Zeuge in der Nacht zu Freitag beobachtet, wie ein Mann mit einer Schusswaffe hantierte. Das teilte die Polizei am Sonnabend mit. Der Zeuge hatte demnach aus dem Fenster seiner Wohnung in der Südstadt in das Fenster eines Hotelzimmers auf der gegenüberliegenden Straßenseite geblickt. In dem Zimmer befand sich auch eine Frau, die der Mann möglicherweise mit der Waffe bedrohte. Herbeigerufene Polizisten sahen den Mann mehrfach ans Fenster gehen und einmal auch in Richtung Straße zielen. Später nahm dann auch die Frau die Waffe in die Hand, trat ans Fenster und schoss in die Luft. Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) verschafften sich Zutritt zu dem Hotelzimmer und nahmen beide fest. Im Zimmer fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe mit Munition sowie ein Springmesser. Gegen beide wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, gegen den Mann außerdem wegen Bedrohung. Sowohl der Mann als auch die Frau waren laut Polizei alkoholisiert.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.01.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild mit der Aufschrift "Zutritt nach 2G-Regelung" hängt an dem Eingangsbereich eines Kaufhauses. © dpa Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert

Jugendliche in Niedersachsen bleiben vorerst von 2G befreit

Mit der neuen Corona-Verordnung ändert sich für ungeimpfte Jugendliche nichts. Sie dürfen weiter 2G-Bereiche betreten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen