Stand: 22.05.2020 10:51 Uhr

Mann bei Bootsunfall auf Weser schwer verletzt

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ dpa Foto: Patrick Seeger
Ein Mann ist auf der Weser mit seinem Motorboot verunglückt. Er wurde von der Schraube schwer verletzt. (Themenbild)

Ein 35 Jahre alter Mann ist bei einem Sportbootunfall auf der Weser schwer verletzt worden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, war der Mann mit zwei Kindern am Donnerstag gegen 19 Uhr bei Drakenburg im Landkreis Nienburg auf dem Fluss unterwegs. Beim Einbiegen in einen Schleusenkanal habe er mehrere Fahrmanöver vollzogen, sagte ein Polizeisprecher. Dabei habe er die Kontrolle über das Boot verloren und sei in die Weser gestürzt. Durch das rotierende Boot und die Motorschraube wurde der Mann schwer verletzt. Zeugen zogen den Mann an Land. Die Kinder blieben unverletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen