Stand: 10.10.2018 18:00 Uhr

Lkw-Unfall auf A7: 400.000 Euro Schaden

Stau nach schwerem Unfall auf der Autobahn 7 bei Großburgwedel: Laut Polizei war am Mittwochmorgen zunächst ein Lastwagen auf ein Stauende aufgefahren. Dabei schob er nach Angaben eines Sprechers vier weitere Lkw ineinander. Ein 34 Jahre alter Fahrer wurde schwer verletzt, fünf weitere Personen erlitten leichte Verletzungen, so der Sprecher weiter. Die A7 musste von Hannover nach Hamburg für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Wegen der Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr ab dem Kreuz Hannover-Ost auf bis zu zehn Kilometern Länge. Die Ermittler schätzen den Schaden auf etwa 400.000 Euro.

NDR Verkehrsstudio

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.10.2018 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:15
Hallo Niedersachsen

Standort für Batteriezellfertigung in Niedersachsen?

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:23
Hallo Niedersachsen

VW plant Milliardeninvestitionen in E-Mobilität

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
00:55
Hallo Niedersachsen

V-Mann: FDP und Grüne wollen externen Ermittler

16.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen