Ein Lkw steht mit eingedrückter Front an einer Unfallstelle. © TeleNewsNetwork

Lkw-Unfälle auf der A7 - Vier Menschen verletzt

Stand: 28.03.2022 16:48 Uhr

Bei zwei Unfällen auf der Autobahn 7 sind am Montag insgesamt vier Menschen verletzt worden. Wegen der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Behinderungen.

Nach Angaben der Polizei war zunächst am Vormittag an einem Stauende zwischen Laatzen (Region Hannover) und der Anschlussstelle Hildesheim-Drispenstedt ein Transporter auf einen anderen Lastwagen aufgefahren. Sicherheitshalber sei ein Rettungshubschrauber angefordert worden, sagte ein Sprecher. Beide Fahrer hätten nach ersten Erkenntnissen aber nur leichte Verletzungen erlitten. Wegen der Bergungsarbeiten war die A7 in Richtung Süden stundenlang gesperrt.

Zwei Verletzte bei Folgeunfall

Der Unfall zog eine weitere Kollision am Stauende zwischen Anderten und der Raststätte Wülferode nach sich. Auch hier prallte ein Transporter in einen stehenden Lkw. Zwei Personen wurden verletzt, eine von ihnen musste von Rettungskräften befreit werden.

Weitere Informationen
Stau auf der Autobahn © dpa Foto: Christian Charisius

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.03.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das beleuchtete Nordufer beim Maschseefest 2022. © Hannover Marketing und Tourismus GmbH Foto: Rainer Jensen

Maschseefest lockt mehr als zwei Millionen Besucher an

19 Tage wurde am Maschsee in Hannover gefeiert. Die Veranstaltenden zeigen sich erfreut, auch die Polizei ist zufrieden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen