Stand: 23.11.2018 14:36 Uhr

"Bike-Flash" soll Lkw-Abbiege-Unfälle verhindern

Hier bei der Demonstration des Warnsystems: Ein Laster will rechts abbiegen. Häufig werden Radfahrer dabei übersehen.

Rechtsabbiegende Lastwagen werden allzu oft zur tödlichen Gefahr für parallel fahrende Radfahrer. Erst am Freitag ist eine 16-Jährige in Burgdorf (Region Hannover) von einem Lkw überrollt worden. In Garbsen soll eine solche Situation verhindert werden - durch das System "Bike-Flash". Weil in der Stadt bald viele Lkw ein Amazon-Logistikzentrum ansteuern werden, gibt es dort ab sofort das bundesweit einmalige Warnsystem gegen Abbiege-Unfälle.

Niedersachsen, Garbsen: Das neue Warnsystem "Bike-Flash" hängt an einem Mast in einem Gewerbegebiet an einer Kreuzung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

So funktioniert der "Bike-Flash"

"Bike-Flash" ist ein Warnsystem gegen Abbiege-Unfälle. Fußgänger und Radfahrer werden ab einer Entfernung von 40 Metern von Wärmesensoren erkannt- dann springen die Leuchtbügel an.

3,14 bei 88 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Installation der Pilotanlage kostet 34.000 Euro

Erfinder Martin Budde freut sich sehr, dass seine Idee nun in die Tat umgesetzt wurde: "Während ständig über die Einführung von Abbiegeassistenten diskutiert wird, um Radfahrerinnen und Radfahrer im toten Winkel zu erkennen, steht mit dem 'Bike-Flash' eine präventive Sofortmaßnahme zur Verfügung." Wie die Stadt Garbsen mitteilte, kostete die Installation der Pilotanlage 34.000 Euro. Die Kosten teilen sich die Region Hannover und die Stadt Garbsen.

Lichtbügel blinken, wenn sich Radfahrer nähern

Durch eine im System verbaute Wärmesensorik können Radfahrer und auch Fußgänger ab einer Entfernung von 40 Metern vor einem Abzweig erkannt werden. Wird ein Radfahrer oder ein Fußgänger im Wärmebild erkannt, werden vier Leuchtbügel aktiviert. Diese blinken in unterschiedlichen Höhen, so dass sie während des gesamten Abbiegevorgangs sowohl für höher sitzende Lkw-Fahrer als auch für Fahrer von kleineren Fahrzeugen im Sichtbereich der Frontscheibe, im Beifahrerfenster und dann auch im Rückspiegel erkennbar bleiben.

"Bike-Flash": "Eine Innovative Idee"

Garbsens Bürgermeister Christian Grahl (CDU) und Ulf-Birger Franz, Dezernent der Region Hannover für Wirtschaft, Verkehr und Bildung, weihten die vier Meter hohe Metallsäule offiziell ein. "Das Thema Verkehrssicherheit beschäftigt uns jeden Tag. Wir sind ständig auf der Suche nach Konzepten und Ideen, die Straßen in der Region Hannover für alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen", sagte Franz und sprach von einer innovativen Idee.

Betrieb der Anlage wird ausgewertet

Die Region Hannover und Garbsen denken nach eigenen Angaben über weitere Standorte nach. "Es ist vorgesehen, die Anlage wissenschaftlich evaluieren zu lassen." In den vergangenen Wochen wurde bereits eine mobile Version von "Bike-Flash" getestet.

"Bike-Flash" soll an potenziell gefährlichen Orten zum Einsatz kommen. Dazu zählen:

  • Betriebsgelände und große Parkplätze, die von einem Fahrradweg gekreuzt werden,
  • Kreuzungsbereiche mit und ohne Ampelanlage,
  • Einmündungen
  • sowie Ein- und Ausfahrten.

Weitere Informationen

Burgdorf: Abbiegender Lkw tötet junge Radfahrerin

Bei einem Unfall in Burgdorf (Region Hannover) ist am Morgen eine Radfahrerin ums Leben gekommen. Die Jugendliche war von einem Lkw erfasst worden. Sie starb noch an der Unfallstelle. (23.11.2018) mehr

Tod eines Elfjährigen: Bewährung für Lkw-Fahrer

Das Amtsgericht Hannover hat am Dienstag einen Lkw-Fahrer zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Er hatte im April ein Kind an einer Kreuzung überrollt. Der Elfjährige starb. (13.08.2018) mehr

Region Hannover führt Abbiege-Assistenten ein

Die Region Hannover möchte im kommenden Jahr alle kommunalen Fahrzeuge mit einem Abbiege-Assistenten ausstatten. Für Fußgänger und Radfahrer soll das die Straßen sicherer machen. (26.06.2018) mehr

Stille Gedenkfahrt für tote Radfahrer

Nach dem Unfall in Eimsbüttel, bei dem eine 33-Jährige tödlich verletzt wurde, haben sich Hunderte Radfahrer zu einer stillen Gedenkfahrt getroffen. Auch bundesweit gibt es Fahrraddemos. (16.05.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.11.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:59
Hallo Niedersachsen

Schneekanonen im Harz laufen auf Hochtouren

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen

Nach Klinik-Aus: Bürger halten 200. Mahnwache ab

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:58
Hallo Niedersachsen

"Hand in Hand": Prominente am Spendentelefon

14.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen