Stand: 20.10.2019 16:35 Uhr

Infa 2019 zieht wieder mehr Besucher an

Die Weihnachtshalle hat Tradition auf der Infa - und ist ein Besuchermagnet.

In Hannover ist am Sonntag die Verbrauchermesse Infa zu Ende gegangen. 180.000 Besucher waren nach Angaben des Veranstalters in diesem Jahr auf der Messe und damit 2.000 mehr als im Vorjahr. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. "Wir ziehen ein positives Fazit", sagte Sprecher Lars Pennigsdorf. Die Aussteller seien zufrieden gewesen und hätten gute Geschäfte gemacht. Im vergangenen Jahr hatte die Infa einen leichten Rückgang der Besucherzahlen verzeichnet.

Angebote für Kinder und Jugendliche gut angenommen

Neu war in diesem Jahr das sogenannte Ferienfestival. Das ist laut Pennigsdorf gut von den Familien angenommen worden. Kinder und Jugendliche hätten sich in einem mobilen Tonstudio und in Hip-Hop-Workshops ausprobieren können. Besuchermagneten seien zudem die Weihnachtshalle und die Babymesse Infalino gewesen. Die setzte darüber hinaus auf Vielfalt: Trends aus unterschiedlichen Bereichen von Lifestyle über Bauen und Gesundheit bis zu Weihnachten sind zu sehen. Beim "Basar der Nationen" bieten internationale Aussteller ihre Produkte an.

Messe zieht in andere Hallen um

Die Infa ist nach Angaben des Veranstalters die bundesweit größte Einkaufsmesse. Im kommenden Jahr müssen sich Besucher räumlich neu orientieren: Die Infa plant, innerhalb des Messegeländes in andere Hallen zu ziehen.

Infa 2018

Infa bringt Deko, Weihnachten und Start-ups

Am Sonnabend hat die Verbrauchermesse Infa 2019 in Hannover begonnen. Neben Weihnachtsdeko und Handwerk richtet sie sich nun auch an Start-ups und lockt mit einem Ferienfestival. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.10.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:13
Hallo Niedersachsen
01:14
Hallo Niedersachsen
04:20
Hallo Niedersachsen