Stand: 05.04.2016 20:39 Uhr

In Hannover sind jetzt E-Busse unterwegs

Drei Elektrobusse fahren seit Dienstag durch Hannover: Die Verkehrsbetriebe üstra haben am Mittag feierlich eine Testphase für emissionsfreie Busse eingeläutet. Dafür kam auch Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) nach Hannover. Den ersten drei E-Bussen sollen viele weitere folgen, kündigte die üstra an. Die Verkehrsbetriebe wollen damit "einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz in der Region Hannover leisten", sagte Wilhelm Lindenberg, üstra-Vorstand für Betrieb und Personal.

Üstra setzt auf Busse mit Elektroantrieb

Aufladen am Endpunkt und im Depot

Die ersten E-Busse fahren auf den Linien 100 und 200, die als Ringlinien durch die Innenstadt führen. An der Haltestelle August-Holweg-Platz im Stadtteil Ricklingen stehen Lademasten, an denen die Batterien der Busse laut üstra innerhalb weniger Minuten nachgeladen werden können. Nachts werden die Fahrzeuge außerdem im Betriebshof aufgeladen. Mit Strom versorgt werden die E-Busse aus dem Fahrleitungsnetz der Stadtbahnen.

Ebenfalls im Test: WLAN für Fahrgäste

Langfristiges Ziel des Unternehmens sei eine "emissionsfreie Mobilität", betonte üstra-Chef André Neiß zum Start der Testphase. Das Pilotprojekt wird wissenschaftlich begleitet und ausgewertet; ein Ausbau des E-Bus-Netzes soll im Idealfall nicht allzu lange auf sich warten lassen. Für interessierte Fahrgäste zeigt ein Monitor im E-Bus den Batteriestand und die Stromverteilung an. Außerdem testet die üstra einen weiteren Service: Die neuen Busse sind mit WLAN ausgestattet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.04.2016 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:22
Hallo Niedersachsen

Högel-Prozess: Kollege erhebt schwere Vorwürfe

22.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:55
Hallo Niedersachsen

Fall Katrin Konert: Neue Suche ohne Erfolg

22.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:35
Hallo Niedersachsen

DLRG warnt vor dem Betreten zugefrorener Seen

22.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen