Stand: 14.09.2021 08:09 Uhr

Igor Levit und Edith Bischof mit Staatspreis ausgezeichnet

Edith Bischof hält bei der Preisverleihung vom Niedersächsischen Staatspreis in der Staatsoper Hannover eine Dankesrede. © dpa-Bildfunk Foto:  Moritz Frankenberg
Die Unternehmerin Edith Bischof teilt sich den Niedersächsischen Staatspreis mit dem Pianisten Igor Levit.

Der Pianist Igor Levit und die Unternehmerin Edith Bischof sind bei einem Festakt in der Staatsoper Hannover am Montagabend mit dem Niedersächsischen Staatspreis ausgezeichnet worden. Levit und Bischof teilen sich den mit 35.000 Euro dotierten Preis, der alle zwei Jahre an Persönlichkeiten für ihr herausragendes Wirken verliehen wird. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Auszeichnung für das Jahr 2020 verschoben worden. Die Jury begründete die Wahl Levits damit, dass er von Hannover aus seine Weltkarriere als Pianist gestartet habe und der Stadt weiter in besonderer Weise verbunden geblieben sei. Bischof, Gründerin und Geschäftsführerin eines Busunternehmens mit Sitz in Wesendorf (Landkreis Gifhorn), habe herausragende Arbeit bei der Förderung beruflicher Qualifizierung und Weiterbildung geleistet, hieß es von der Jury.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.09.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ermittler der Polizei sind zur Spurensicherung in der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Hannover nachdem dort am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur ein Fenster eingeworfen wurde. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Angriff auf Synagoge in Hannover: Hintergründe unklar

Ein Fenster wurde am Feiertag Jom Kippur offenbar eingeworfen. Politik und Religionsgemeinschaften verurteilen die Tat. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen