Stand: 14.02.2020 12:49 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Hundehalter muss nach Angriff 900 Euro zahlen

Bild vergrößern
Das Tier trug keinen Maulkorb. (Themenbild)

Das Amtsgericht Hannover hat einen Hundehalter zu einer Geldstrafe von 900 Euro verurteilt. Das Tier hatte laut Gericht im vergangenen Sommer in der Innenstadt einen dunkelhäutigen Mann gebissen. Der angeklagte Hundehalter hatte im Prozess zugegeben, das Tier an der Leine geführt zu haben. Ein Angriffskommando habe er dem Hund aber nicht gegeben. Der sogenannte Kampfhund trug zur Tatzeit keinen Maulkorb. Die Staatsanwaltschaft war von einem fremdenfeindlichen Motiv des Halters ausgegangen - das konnte das Gericht aber nicht erkennen, wie ein Sprecher mitteilte.

Jederzeit zum Nachhören
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Hannover

21.02.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen