Stand: 06.07.2020 07:50 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Hannover: Obduktion nach Badeunfall im Märchensee?

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
In Hannover ist ein fünfjähriges Mädchen ertrunken. (Themenbild)

Nach dem Tod einer Fünfjährigen im Märchensee in Hannover sucht die Polizei weiter Zeugen. Unter anderem sei der genaue Unfallhergang noch unklar, hieß es. Laut Polizei Hannover entscheidet sich heute, ob der Leichnam des Mädchens obduziert wird. Es deute alles darauf hin, dass die Fünfjährige ertrunken sei, so ein Sprecher. Sie hatte nach bisherigen Erkenntnissen am vergangenen Freitag mit zwei vierjährigen Kindern an dem See im Stadtteil Sahlkamp gespielt. Ein Passant bemerkte, dass plötzlich ein Kind fehlte. Er alarmierte die Einsatzkräfte. Ein Polizist entdeckte das Mädchen einige Minuten später unter Wasser. Es starb kurz darauf im Krankenhaus. Die Beamten prüfen, ob die Eltern gegen ihre Aufsichtspflicht verstoßen haben.

VIDEO: Hannover: Fünfjährige ertrinkt in See (2 Min)

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 04.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ranzen hängen und stehen beim Begrüßungsunterricht der neuen Erstklässler im Klassenzimmer. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Klassenzimmer: Tonne schaltet auf Durchzug

Am Montagabend diskutieren die Kultusminister mit Kanzlerin Merkel beim sogenannten Schulgipfel. Ein Thema: Frischluft in den Klassenzimmern. Grant Hendrik Tonne äußerte sich vorab. mehr

Die Aufschrift "Oberlandesgericht Generalstaatsanwaltschaft Nds. Anwaltsgerichtshof" steht vor dem Eingang des Oberlandesgerichts. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein/dpa

Celle: Ermittlungen gegen 94-jährigen Ex-KZ-Wächter

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat die Ermittlungen gegen einen 94-jährigen früheren KZ-Wachmann übernommen. Dem Mann wird mögliche Beihilfe zum Mord an Gefangenen vorgeworfen. mehr

Demonstrierende mit IG Metall Flaggen und MAN T-Shirts.

MAN: IG Metall kündigt Stellenabbau an

Die Gewerkschaft IG Metall hat angekündigt, am Dienstag in der Region Hannover gegen den geplanten Stellenabbau bei MAN zu protestieren. Deutschlandweit sind 11.000 Jobs bedroht. mehr

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Polizei zieht betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr

In Seelze bei Hannover hat die Polizei einen betrunkenen Radfahrer gestoppt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp drei Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen