Stand: 17.04.2019 19:33 Uhr

Hannover: Flakgranate kontrolliert gesprengt

Im Sperrbereich befinden sich keine Wohnhäuser.

Auf dem Gelände der Leibniz Universität Hannover ist am Mittwoch ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich gesprengt worden. Bauarbeiter hatten die Flakgranate am Dienstag im Stadtteil Herrenhausen entdeckt. Weil der Zünder des etwa zehn Kilogramm schweren Blindgängers noch intakt war, wurde vor Ort gesprengt.

Uni, Gymnasium und Kleingartenkolonie im Sperrbereich

Innerhalb des Sperrbereichs befanden sich nach Angaben der Stadt keine Wohngebäude. Allerdings waren das Universitätsgelände betroffen sowie das Gymnasium Goetheschule und einige Kleingartenparzellen der Kolonie "Gut Gedeih".

Weitere Informationen

Lüneburg: Bombe erfolgreich entschärft

Rund 4.700 Menschen in Lüneburg haben am Abend wegen einer Bombenentschärfung ihre Wohnungen verlassen müssen. Der Blindgänger soll noch heute unschädlich gemacht werden. (17.04.2019) mehr

Bombe in Hannover-Anderten entschärft

In Hannover-Anderten ist am Mittwochabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Knapp 500 Anwohner mussten ihre Wohnungen im Evakuierungsgebiet verlassen. (09.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.04.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:48
Hallo Niedersachsen
04:35
Hallo Niedersachsen
03:08
Hallo Niedersachsen