Stand: 26.10.2019 20:00 Uhr

Hannover: Barockorgel mit Konzert eingeweiht

Am 26. Oktober wurde die neue Barockorgel der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover eingeweiht.

In Hannover ist am Sonnabend die neue, rund 1,4 Millionen Euro teure Barockorgel der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis mit einem Konzert des französischen Organisten Emmanuel Le Divellec eingeweiht worden. "Das ist vielleicht das wichtigste Konzert meines Lebens", sagte der Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien (HMTM) zuvor in Hannover. Laut Le Divellec vereine die neue Orgel den mitteldeutschen mit dem norddeutschen Baustil und nähere sich dadurch dem Ideal einer "Bach-Orgel". Er werde bei dem Einweihungskonzert unter anderem eine unvollendete Fuge von Johann Sebastian Bach (1685-1750) spielen, die er selbst nach barocker Manier in langer Arbeit vervollständigt habe. Nach der Einweihungsfeier folgt eine Festwoche mit Konzerten, Orgelführungen und Gottesdiensten.

Die Barockorgel in der Hannoveraner Neustädter Hof- und Stadtkirche

Neue Barockorgel in Hannover eingeweiht

Hallo Niedersachsen -

In der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover wurde eine neue Barockorgel eingeweiht. 1,2 Millionen Euro gab das Land Niedersachsen für dieses besondere Instrument.

3,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bauzeit von 32 Monaten

Die Arbeiten an dem Kircheninstrument haben rund 32 Monate gedauert. Die Orgel verfügt über rund 2.700 Pfeifen in 51 Registern. Sie stammt aus der Werkstatt des belgischen Orgelbauers Dominique Thomas. Die Hof- und Stadtkirche arbeitet bereits seit einigen Jahren mit der HMTM zusammen. Die Hochschule ist die einzige Ausbildungsstätte für Kirchenmusik in Niedersachsen. In der Kirche ist der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) begraben.

Land gibt 1,2 Millionen Euro

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien und die Kirche haben das Projekt gemeinsam geplant. Das niedersächsische Wissenschaftsministerium unterstützt es mit rund 1,2 Millionen Euro. Die Neustädter Kirche ist für die 150.000 Euro teuren Umbaukosten der Empore aufgekommen. Die evangelisch-lutherische Landeskirche zahlt 76.000 Euro.

Eine Orgel in einer Kirche.

Vor 300 Jahren starb Orgelbauer Arp Schnitger

Hallo Niedersachsen -

Die Orgeln von Arp Schnitger sind wegen ihrer einzigartigen Klangfülle bekannt. Doch von den weit mehr als 100 Orgeln, die er seinerzeit baute, sind nur noch wenige im Original erhalten.

4,2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Schatzkammer für Orgelfreunde

Zwischen Ems und Elbe ruht ein einmaliger Schatz: rund 200 historische Orgeln, teils Jahrhunderte alt. Einer der wichtigsten Baumeister der Instrumente war Arp Schnitger. (24.09.2019) mehr

Nach Kirchenbrand: Experten restaurieren Orgel

Die Arp-Schnitger-Orgel in der durch einen Brand beschädigten Kirche in Brake kann gerettet werden. Unklar ist allerdings, wann auf der Orgel wieder gespielt werden kann. (16.08.2019) mehr

45.000 Euro für Orgel im Landkreis Göttingen

Die älteste noch existierende August-von-Werder-Orgel in Holzerode (Landkreis Göttingen) soll erneuert werden. Der Bund beteiligt sich mit 45.000 Euro an der Restaurierung. (27.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.10.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:02
Hallo Niedersachsen
00:53
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen