Stand: 17.09.2020 11:00 Uhr

Hameln will Flüchtlingsfamilien aus Moria aufnehmen

Der Rattenfänger von Hameln. © NDR Foto: Christoph Hamann
Die Stadt Hameln hat sich bereit erklärt, bis zu 20 Flüchtlinge aus Moria aufzunehmen. (Themenbild)

Angesichts der dramatischen Lage im griechischen Flüchtlingslager Moria will die Stadt Hameln Flüchtlingsfamilien aufnehmen. Das teilte Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) mit, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Demnach ist geplant, insgesamt 20 Menschen aufzunehmen. Noch ist aber nicht klar, wo die Geflüchteten unterkommen sollen. Bis zur Ankunft in Hameln wird es nach Informationen der Stadt noch etwas dauern, da die Menschen sich zunächst in Quarantäne begeben müssen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Carola Reimann (SPD) während der Corona-Landespressekonferenz im Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Rücktritt: Gesundheitsministerin Reimann legt Amt nieder

Der Rücktritt erfolgt aus gesundheitlichen Gründen - und mit sofortiger Wirkung. Daniela Behrens soll ihr nachfolgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen