Stand: 13.02.2019 08:13 Uhr

Hambühren: Feuer auf Recycling-Hof brennt erneut

Die eine der ausgebrannten Hallen ist einsturzgefährdet, das macht die Löscharbeiten schwierig

Für die Feuerwehr im Landkreis Celle ist der Einsatz auf einem Recyclinghof in Hambühren auch zwei Tage nach dem Brand zweier Lagerhallen noch nicht beendet. Das Feuer sei zwar unter Kontrolle, teilte die Polizei mit. Allerdings könnten sich die Nachlöscharbeiten noch Tage hinziehen.

Halle ist einsturzgefährdet

Eine der ausgebrannten Lagerhallen ist nach Angaben der Feuerwehr einsturzgefährdet, was die Löscharbeiten erschwerte, da nur von außen gelöscht werden kann. Am Dienstag waren noch etwa 40 Einsatzkräfte vor Ort. Darunter auch Kräfte der Feuerwehr Hannover, die schon in der Nacht angefordert worden waren, um eine lange Wasserleitung einzurichten.

Rauchwolke war kilometerweit zu sehen

Der Brand war laut Polizei am Montagmittag in der Papierhalle des Entsorgungsunternehmens ausgebrochen. Die Flammen griffen dann auf eine weitere Halle auf dem Gelände über. Es entwickelte sich eine große Rauchwolke, die kilometerweit zu sehen war. Mehr als 100 Feuerwehrleute waren über Stunden im Einsatz. Erst am Abend schien das Feuer unter Kontrolle zu sein. Das Gebäude sei komplett zerstört, die benachbarte Halle stark beschädigt worden, hieß es. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache und auch die Schadenshöhe sind noch unklar. Erst wenn der Brand vollständig gelöscht ist, können die Brandermittler der Polizei mit ihrer Arbeit beginnen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.02.2019 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:24
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell