Stand: 29.05.2017 19:32 Uhr

Große Freude in Hameln über Deutschen Schulpreis

Die berufsbildende Elisabeth-Selbert-Schule aus Hameln (Landkreis Hameln-Pyrmont) ist die beste Schule Deutschlands. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) überreichte den mit 100.000 Euro dotierten Hauptpreis, ausgelobt von der Robert Bosch Stiftung, am frühen Montagnachmittag in Berlin. Schulleiterin Gisela Grimme nahm die Auszeichnung entgegen. "Was mich ganz besonders freut: dass hier mal eine berufsbildende Schule steht", sagte sie. Fünf weitere Schulen erhielten Auszeichnungen in Höhe von 25.000 Euro für herausragende Unterrichtskonzepte - darunter die Grundschule Borchshöhe aus Bremen.

Erfolge, die sonst kaum möglich wären

Fast 2.000 Schüler aus 34 Nationen besuchen die Hamelner Schule. Sie belegen Fächer wie Agrarwirtschaft, Gesundheit, Pflege und Sozialpädagogik. Beratungslehrer, eine Pastorin und ein Sozialarbeiter bieten außerhalb des Unterrichts Unterstützung an. "Durch das dichte Geflecht aus passgenauer pädagogischer Förderung und Fürsorge erzielen die Schüler hier Erfolge, die an anderen Schulen kaum jemand für möglich hielt", begründete der Sprecher der Jury, Michael Schratz, die Entscheidung.

Hamelner haben sich schon mehrfach beworben

Die Jury lobte zudem die Projekte, die den Übergang von der Schule in den Beruf erleichtern. So würden im Unterricht Produkte hergestellt, die die Schüler dann im Internet verkaufen. Die dafür nötigen Lebensmittel stammten vor allem aus dem Schulgarten. Die Hamelner Schule hat sich bereits mehrfach um den Deutschen Schulpreis beworben. Dabei habe sie sich stetig weiterentwickelt: "Die Schule hat an den Rückmeldungen der Jury aus ihren bisherigen Teilnahmen gelernt und ihre Schulentwicklung systematisch vorangetrieben. Das zeigt, dass Schulen vom Deutschen Schulpreis profitieren - und das ganz unabhängig vom Preisgeld", sagte Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung.

"Hier herrscht ein großes Wir-Gefühl"

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) lobten die Schule vor allem für die Ausbildung von Flüchtlingen. Weil war zur Preisverleihung angereist. "Das ist ein großartiger Erfolg für die Schule, aber auch schön für das Land Niedersachsen", sagte er. In Hameln sorgte der Preis ebenfalls für große Freude. Er sei stolz auf die Schule, sagte Landrat Tjark Bartels (SPD). "Sie arbeitet mit Herz und Leidenschaft, und sie weckt Freude und Selbstverantwortung bei den Schülerinnen und Schülern." Die Art des Lernens scheint bei den Schülern gut anzukommen. "Hier herrscht ein großes Wir-Gefühl", sagte einer.

"Schule mit Herz und Leidenschaft"

Zweiter Titel in Folge für Niedersachsen

Alle weiteren nominierten Finalisten erhalten Anerkennungspreise in Höhe von 5.000 Euro. Zu den Finalisten gehörten auch das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium aus Osnabrück und die Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck (Landkreis Osterholz). Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis zusammen mit der Heidehof Stiftung seit 2006. Kriterien sind unter anderem der Umgang mit Vielfalt, die Unterrichtsqualität und das Schulklima. Auch im vergangenen Jahr ging der Titel nach Niedersachsen: Die Grundschule "Auf dem Süsteresch" aus Schüttorf (Landkreis Grafschaft Bentheim) bekam die Auszeichnung unter anderem für die ausgeprägte kreative Mitbestimmung der Schüler im Schulalltag. Seitdem kamen Hunderte Fachleute, um sich das Konzept der Schule anzusehen - darunter Wissenschaftler, Lehrer und Politiker. Von den 100.000 Euro Preisgeld hat die Grundschule nach Angaben des Schulleiters Tablets und Computer gekauft. Ein weiterer Teil soll in die Außenanlage investiert werden. Das meiste Geld liege aber noch auf dem Konto.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 29.05.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:23
Hallo Niedersachsen

Dauerstreitthema "Elterntaxi"

16.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen

Drei Kängurus in Westerstede geklaut

16.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:30
Hallo Niedersachsen

"Bravo Hits": Der 100. Musiksampler

16.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen