Stand: 14.03.2019 14:51 Uhr

Falsche Polizisten: LKA startet Info-Kampagne

Rita Salgmann vom niedersächsischen LKA stellte die Informationskampagne zu falschen Polizisten in Hannover mit vor.

Das niedersächsische Landeskriminalamt (LKA) hat am Donnerstag in Hannover eine Informations-Kampagne zum Thema falsche Polizisten vorgestellt. Die Behörde will damit vor allem ältere Menschen warnen, nicht auf Betrüger hereinzufallen. Das LKA will 50.000 Pappaufsteller über Polizeidienststellen und Arztpraxen verteilen. Senioren sollen sie neben dem Telefon platzieren. Auf dem Kärtchen steht, dass die Polizei niemals mit der Telefonnummer 110 anruft - steht die 110 im Telefondisplay, ist das ein sicheres Zeichen, dass Betrüger dahinter stecken. Der Pappaufsteller erinnert auch daran, dass die Polizei nie Bargeld oder Wertsachen abholt.

Flyer der Polizei Hamburg.

LKA informiert über "falsche Polizeibeamte"

Hallo Niedersachsen -

Immer häufiger geben sich Trickbetrüger als Polizeibeamte aus und bringen Senioren um Geld. Bei einer Pressekonferenz hat das Landeskriminalamt Tipps gegeben, wie man sich schützt.

4,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

LKA-Chef: Senioren sollen argwöhnisch sein

LKA-Präsident Friedo de Vries sagte, Senioren sollten argwöhnisch sein, wenn ein Anrufer die Herausgabe von Geld oder Wertsachen verlange. Das sei mit Sicherheit nicht die Polizei, so de Vries. Es handele sich dabei um kriminelle Strukturen, die im Hintergrund gemeinschaftlich agiere und wenig Skrupel dabei habe, Senioren zu betrügen und finanziell zu ruinieren.

Schadenshöhe auf 4,7 Millionen Euro taxiert

Laut LKA ist die Zahl der Betrugsfälle 2018 sprunghaft angestiegen. Die Polizei registrierte mehr als 4.200 Anrufe, bei denen sich Betrüger als Polizisten ausgaben. Rund 100 Mal tappten demnach in die Falle und übergaben den Tätern Geld oder Schmuck. Der Gesamtschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 4,7 Millionen Euro.

Weitere Informationen

Falsche Polizisten prellen Seniorin um 290.000 Euro

Falsche Polizisten sollen eine 86-Jährige Frau in Duderstadt um 290.000 Euro betrogen haben. Ein mutmaßliches Mitglied einer Bande muss sich dafür nun vor Gericht verantworten. (17.02.2019) mehr

Falsche Polizisten: Betrugsversuche in Lüneburg

Nach mindestens elf Betrugsversuchen durch falsche Polizisten an einem Tag in Dannenberg und Uelzen sind nun auch Menschen in Lüneburg angerufen worden. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. (29.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.03.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:18
Hallo Niedersachsen
03:53
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen