Stand: 26.10.2018 19:05 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Fahrverbote: Klage gegen Hannover geht an OVG

Hannover. Die Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen die Stadt Hannover wegen möglicher Fahrverbote für Dieselfahrzeuge ist an die nächsthöhere Instanz weitergeleitet worden. Wie die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts mitteilte, hat sie die Klage am Freitag an das Oberverwaltungsgericht verwiesen. Dieses sei erstinstanzlich zuständig für die Klage. Verwaltungsgerichte in Hamburg und Sigmaringen (Baden-Württemberg) hätten entsprechende Klagen ebenfalls an die nächsthöhere Instanz verwiesen. Die Deutsche Umwelthilfe hatte gegen Kommunen in ganz Deutschland Klagen wegen Luftverschmutzung angestrengt. In Niedersachsen wurden außer in Hannover auch in Oldenburg, Osnabrück und Hildesheim zu hohe Stickoxid-Werte gemessen.

Weitere Informationen

Stickoxide: Lies will Mess-Standorte prüfen lassen

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) plant, Standorte für Stickoxidmessungen überprüfen zu lassen. Er bezweifelt deren Aussagekraft im Hinblick auf Diesel-Fahrverbote. (26.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 26.10.2018 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:02
Hallo Niedersachsen
03:12
Hallo Niedersachsen
04:44
Hallo Niedersachsen