Ein Becken in einem Klärwerk (Symbolbild) © picture alliance/dpa Foto: Jens Kalaene

Energiekrise sorgt für Engpässe in Klärwerken

Stand: 19.10.2022 17:31 Uhr

Die Energiekrise trifft immer mehr Bereiche - darunter auch die Klärwerke in Niedersachsen: Um Abwasser zu reinigen, brauchen sie bestimmte Chemikalien. Genau da stockt derzeit aber die Produktion.

Auf Nachfrage des NDR in Niedersachsen bestätigte das niedersächsische Umweltministerium am Mittwoch, dass es in vielen Kläranlagen im Land zu Engpässen bei den bisher eingesetzten Fällmitteln kommt. Dabei handelt es sich um Chemikalien, mit denen Phosphat im Abwasser gebunden wird. Geschieht das nicht, breiten sich Algen aus, die dem Wasser dann Sauerstoff und Nährstoffe entziehen. Bislang entstehen Fällmittel als Nebenprodukte in der Industrie, beispielsweise wenn Farben hergestellt werden. Da das energieintensiv - und damit im Moment sehr teuer - ist, haben viele Fabriken ihre Produktion gedrosselt.

Betreiber in Lüneburg setzen auf alternative Stoffe

"Wegen der akuten Mangellage" habe das Ministerium die Anlagenbetreiber aufgefordert, die Chemikalien so sparsam einsetzen, dass die Grenzwerte noch knapp eingehalten werden, hieß es. Zudem sollten die Betreiber prüfen, "ob die Abwasserreinigung auf alternative Fällmittel umgestellt werden kann". Das geschieht unter anderem bereits in Lüneburg. Die alternativen Stoffe seien derzeit aber auch stark nachgefragt und damit teuer, hieß es von den dortigen Verantwortlichen. Ausreichend Fällmittel melden dagegen noch Klärwerke im Bereich Hannover, Oldenburg sowie einige im Landkreis Celle.

Chemikalie soll künftig direkt produziert werden

Laut Umweltminister Olaf Lies (SPD) steht das Land bereits im Austausch mit den betroffenen Herstellern. Ziel sei, alle relevanten Akteure zu vernetzen und dafür zu sorgen, dass solche Fällmittel künftig nicht mehr nur als Nebenprodukt entstehen. "So schnell wie möglich müssen wir jetzt mit der direkten Fällmittel-Produktion starten", sagte Lies. Er sei zuversichtlich, dass dies gelinge.

Weitere Informationen
Stephan Weil (SDP) auf einer Pressekonferernz. © Bernd von Jutrczenka/dpa Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Energiekrise: Stephan Weil fordert schnelle Hilfen vom Bund

Der Ministerpräsident sieht offene Fragen beim Gaspreisdeckel. Ab Donnerstag treffen sich die Länderchefs in Hannover. (19.10.2022) mehr

Sauce wird in einem Hotel aus einer Sauciere auf einen Teller gegeben. © picture alliance/dpa | Annette Riedl Foto: Annette Riedl

Erste Hotels und Restaurants erheben Energiepauschale

Der Dehoga in Niedersachsen hat dafür Verständnis. Die Kunden müssten aber zu Beginn ihres Besuchs davon erfahren. (12.10.2022) mehr

Landessportbund-Chef Reinhard Rawe im Interview. © Moritz Frankenberg/dpa Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Landessportbund: Energiekrise ist "existenzielle Bedrohung"

Die steigenden Energiepreise stellen die Sportvereine vor noch größere Probleme als Corona, sagt Vorstands-Chef Rawe. (11.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.10.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tür eines Polizeiautos © Colourbox

Sohn sticht auf Lebensgefährten der Mutter ein

Das Opfer hat überlebt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen