Stand: 18.08.2020 09:00 Uhr

Eimbeckhausen steht nach Starkregen unter Wasser

Menschen reinigen einen Gulli und eine Straße nach starkem Regen.
In Eimbeckhausen reinigen Anwohner nach den Überschwemmungen von Montagnachmittag eine Straße.

Starke Regengüsse haben in Teilen Niedersachsens erneut zu Überschwemmungen geführt. Dabei traf es vor allem die Region rund um den Deister südwestlich von Hannover. So wurden am Montagnachmittag in Eimbeckhausen (Landkreis Hameln-Pyrmont) mehrere Straßen überspült. "Es gab hier sehr starke Niederschläge, viele Gräben konnten das Wasser nicht mehr halten", meldete die Polizei in Bad Münder. "Die Feuerwehr hatte viel zu tun." Es sei nach bisherigem Stand niemand zu Schaden gekommen. Auch in benachbarten Orten mit Hanglage zum Deister, wie Feggendorf, gab es Berichten zufolge teilweise Überflutungen mit Regenwasser und Schlamm.

Weitere Informationen
Foto vom Winterwetter in Hamburg. © DPA

Wetter: Vorhersage und Regenradar für Norddeutschland

Das Wetter in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen: Vorhersage, Regenradar, PLZ-Suche und Unwetterwarnungen. mehr

Sonne scheint auf eine Landschaft mit Fluss. © NDR Foto: Philipp Hoppenhoeft

Niedersachsen: Sonne, Wolken, kurze Schauer

Meteorologen erwarten am Mittwoch einen Mix aus Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern. Die Woche hatte vielerorts begonnen, wie das Wochenende endete - mit Gewitter und Starkregen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.08.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Plattenteller in einer Diskothek © dpa

Infektionstreiber: Land hat Discos und Shisha-Bars im Fokus

Ab einer Inzidenz von 10 werden diese Einrichtungen geschlossen. Die neue Impfkampagne startet im August. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen