Stand: 06.07.2020 19:33 Uhr

Die Supernasen: Hunde sollen Corona erschnüffeln

Der belgische Bundeswehr-Schäferhund "Donnie" wird darauf trainiert, Corona-Infizierte zu erkennen. © Bundeswehr/dpa - Bildfunk Foto: Roland Alpers
Dr. "Donnie" bei der Arbeit: Der belgische Schäferhund wird trainiert, das Coronavirus zu erschnüffeln.

Können Diensthunde bald erschnüffeln, wer sich mit dem Coronavirus infiziert hat? In einer Kooperation mit der Bundeswehr testet die Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) Möglichkeiten, Armeehunden diese Fähigkeit anzutrainieren. Die Probanden auf vier Pfoten sind Schäferhunde, Spaniels und Retriever aus der Hundeschule des Heeres in Ulmen (Rheinland-Pfalz), wie die Dienststelle der Streitkräfte mitteilte.

Erste Ergebnisse sollen bald vorliegen

Spürhunde können nicht nur Sprengstoffe oder Drogen wahrnehmen, sondern beispielsweise auch Krebserkrankungen und die drohende Unterzuckerung von Diabetikern riechen. "Mit einer Trefferquote von derzeit etwa 80 Prozent sind die Forscher auf dem besten Weg, das Projekt erfolgreich weiterzuführen", hieß es von der Hundeschule. In wenigen Wochen sollen belastbare Ergebnisse vorliegen.

Videos
Eine junge Frau trägt eine Gesichtsmaske und eine Sonnenbrille. © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Kirsten Neumann
3 Min

Corona Kompakt: Diskussion um Maskenpflicht

Am Thema Maskenpflicht scheiden sich die Geister. In Syke fand der Abschlussgottesdienst der rollenden Kirche statt. Und Niedersachsen verzeichnet gesunkene Steuereinnahmen. 3 Min

Bald eine Stufe schwieriger

Bislang schnuppern die Hunde an Speichelproben infizierter Personen, in denen die Viren chemisch unschädlich gemacht wurden. Nach einem erfolgreichen Abschluss dieser Versuchsreihe käme die nächste Hürde: Klappt das Erschnüffeln auch bei aktiven Coronaviren in menschlichem Speichel? "Das muss dann unter ganz anderen Bedingungen stattfinden, schließlich müssen wir sicher sein, dass sich niemand an den hochinfektiösen Proben anstecken kann", sagte TiHo-Doktorandin Paula Jendrny.

Weitere Informationen
Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: "Notbremse"-Regeln in MV ab Sonnabend

Neue Vorschriften für Baumärkte und Zoos, Testpflicht in Schulen, aber eine gelockerte Ausgangssperre. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Mitarbeiter einer Corona Drive-In-Teststation steht neben einem geöffneten Autofenster, um einen Nasen-Abstrich zu nehmen. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Corona in Niedersachsen: Land meldet 2.099 Neuinfektionen

Damit steigt auch die Inzidenz wieder - sie liegt nun bei 125,5. Weitere 15 Menschen starben im Zusammenhang mit Corona. mehr

Eine Frau mit Mundschutz steht an einem Fenster und blickt ins Licht. © imago images Foto: Action Pictures/imago

Corona: "Notbremse" schafft Spielräume für Niedersachsen

Das neue Infektionsschutzgesetz kommt. Laut Ministerpräsident Weil ergeben sich dadurch Möglichkeiten für das Land. mehr

Das Coronavirus © CDC on Unsplash Foto: CDC on Unsplash

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen