Stand: 11.07.2019 08:17 Uhr

Das "Kleine Fest" verzaubert Hannover

Das "Kleine Fest" in Hannover hat Kultstatus. Jedes Jahr im Juli verzaubern drei Wochen lang mehr als 100 Künstler aus aller Welt die Besucher im Großen Garten Herrenhausen. Was 1986 mit ein paar Hundert Besuchern begann, hat sich im Laufe der Jahre zum erfolgreichsten Festival seiner Art in Deutschland entwickelt. An insgesamt 16 Abenden zwischen dem 10. und 28. Juli treten in diesem Sommer rund 110 Künstler aus 18 Nationen auf. Auf 36 Bühnen präsentieren sich Akrobaten, Clowns, Musiker, Tänzer und Zauberer. Aktuelle Informationen rund um das Wetter und mögliche Absagen finden Besucher jeweils ab 16 Uhr auf der Internetseite des "Kleinen Fests".

Fantasiegestalten

"Kleines Fest" verzaubert Hannover

Hallo Niedersachsen -

Kleinkunst mit Kultstatus, 110 Künstler aus 18 Nationen: An 16 Abenden wird im Großen Garten Herrenhausen wieder das "Kleine Fest" gefeiert.

4,2 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Termine im Überblick

Einlass für das "Kleine Fest" ist jeweils um 17.30 Uhr, die Vorstellungen an den einzelnen Bühnen beginnen um 18.30 Uhr. Der fast vierstündige Abend endet traditionsgemäß mit einem Feuerwerk. In diesem Jahr findet das "Kleine Fest" an folgenden Tagen statt: 

  • Mittwoch 10. bis Sonntag 14. Juli 2019
  • Dienstag, 16. bis Sonntag, 21. Juli 2019
  • Mittwoch, 24. bis Sonntag, 28. Juli 2019

200 Karten an der Abendkasse

Der Online-Kartenvorverkauf ist bereits abgeschlossen, zusätzlich werden aber an jedem Veranstaltungstag mindestens 200 Karten an der Abendkasse verkauft. Pro Person werden dabei maximal zwei Karten abgegeben. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr und schließt, sobald alle Karten verkauft sind. Hier muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Der Preis für eine Eintrittskarte beträgt 32 Euro, die ermäßigte Karte kostet 17 Euro. An der Abendkasse ist grundsätzlich nur Barzahlung möglich. Kinder bis zu einer Größe von 111 Zentimetern erhalten freien Eintritt, eine Karte muss nicht bestellt werden. Die Eintrittskarte für das "Kleine Fest" gilt am Veranstaltungstag ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis 5 Uhr des Folgetages auch als Fahrausweis für alle Verkehrsmittel der GVH-Partner im gesamten Tarifgebiet.

Dos und Don'ts

  • Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen außerhalb der gastronomischen Bereiche verzehrt werden.
  • Rucksäcke und kleine Bollerwagen sind erlaubt.
  • Aufbauten auf Bollerwagen sind nicht gestattet.
  • Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet. Die Ausnahme bilden von blinden Personen im Führgeschirr geleitete Blindenführhunde.
  • E-Scooter, Räder, Roller Laufräder oder ähnliche Fortbewegungsmittel und Sportgeräte sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht gestattet. Nur für Personen, deren Schwerbehinderten-Ausweis die Kennzeichnung "B", "G" oder "G" enthält, sind Rollstühle und E-Scooter erlaubt.
  • Filmen und Fotografieren ist für die private Verwendung erlaubt, sofern die Persönlichkeitsrechte von Besuchern und Künstlern gewahrt bleiben. Das Posten auf Sozialen Medien bedarf der Zustimmung der abgebildeten Besucher und Künstler. Die gewerbliche Verwendung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Veranstalters.
  • Das Überfliegen des Veranstaltungsgeländes zum Beispiel mit Drohnen oder Modellhubschraubern ist nicht gestattet.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 10.07.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:27
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen
04:17
Hallo Niedersachsen