Stand: 31.03.2021 09:04 Uhr

Corona: Region Hannover startet Betrieb der Luca-App

Ein Smartphone auf dem die Luca-App geöffnet ist liegt zusammen mit einer FFP2-Maske auf einem Tisch. © picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hard Foto: Christoph Hard
Auch die Region Hannover setzt jetzt auf die Luca-App. (Themenbild)

Die Region Hannover hat den Betrieb der sogenannten Luca-App gestartet, mit der Kontakte digital nachverfolgt werden können. Das soll künftig dem Gesundheitsamt helfen, betroffene Personen schnell zu ermitteln und zu informieren, sagte Gesundheitsdezernentin Cora Hermenau. Dadurch könne die Infektionskette besser durchbrochen werden. Mithilfe der App können sich etwa Besucher von Restaurants oder Museen durch das Scannen eines QR-Codes registrieren lassen. Wenn dann zur gleichen Zeit eine mit dem Coronavirus infizierte Person vor Ort war, bekommen die anderen Besucher durch die App vom Gesundheitsamt einen Hinweis.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 31.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einer Arztpraxis wird mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Impfstart bei den Hausärzten: Neuer Schwung, viel Aufwand

Mehr als 86.000 Menschen wurden durch niedergelassene Ärzte bisher geimpft. Aber offenbar nicht jede Lieferung kam an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen