Stand: 22.08.2021 14:00 Uhr

Alfeld: Einfamilienhaus muss nach Brand abgerissen werden

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht in dicken Rauchschwaden. © NDR Foto: Stefan Rampfel
Das Feuer griff auch auf ein Nachbarhaus in Alfeld über. (Themenbild)

Ein Einfamilienhaus in Alfeld (Landkreis Hildesheim) ist in der Nacht zu Sonntag in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei ist das Feuer im Bereich des angrenzenden Carports ausgebrochen und hat sich von dort auf das ganze Haus ausgeweitet. Die Flammen griffen demnach auch auf das in unmittelbarer Nähe stehende Nachbarhaus über, wo der Brand den Angaben zufolge jedoch schnell gelöscht werden konnte. Das Haus, in dem der Brand ausbrach, ist laut Polizei unbewohnbar und einsturzgefährdet. Ein Statiker habe deshalb entschieden, dass es umgehend abgerissen werden müsse. Das Technische Hilfswerh (THW) Elze habe die Abrissarbeiten bereits in die Wege geleitet, so die Polizei. Der Schaden beläuft sich vorläufigen Schätzungen zufolge auf 250.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.08.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Urnen für die Bundestagswahl und Kommunalwahlen stehen im Neuen Rathaus in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Bundestagswahl: Klappt's mit der Briefwahl in Hannover?

Die Stadt hat so viele Briefwahlanträge zu bearbeiten wie nie zuvor. Oft treffen die Unterlagen verspätet ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen