An einem Fahrrad hängt ein Protestschild. © Picture Alliance/dpa/Roland Weihrauch Foto: Roland Weihrauch

Aktivisten klagen gegen Verbot von Fahrrad-Demo auf A7

Stand: 05.07.2022 10:58 Uhr

Die Klimaschutz-Initiative "Fridays for Future" in Hildesheim geht juristisch gegen das Verbot der Fahrrad-Demo auf der A7 vor. Das ist nicht das erste Mal.

Das zuständige Verwaltungsgericht in Hannover hat den Eingang der Klage bestätigt. Die für Sonntag geplante Fahrrad-Demonstration sollte zum Teil über die A7 führen, von der Anschlussstelle Hildesheim bis nach Drispenstedt. Eine Strecke, die zusammen mit der Polizeiinspektion und der Stadt erarbeitet worden war. Dafür hatten die Klima-Aktivisten eine Zusage erhalten. Demnach wollten die Teilnehmenden um 9.30 Uhr am Hildesheimer Hauptbahnhof starten und zur Autobahnanschlussstelle Hildesheim fahren. Von dort wollten sie ein kleines Stück auf der A7 bis zur Ausfahrt Hildesheim-Drispenstedt radeln. Nach Angaben der Organisatoren wäre die Autobahn um 11 Uhr wieder frei.

Polizeidirektion Göttingen will Demo auf A7 verhindern

In der vergangenen Woche dann die Kehrtwende: Die Polizeidirektion Göttingen als übergeordnete Stelle wies die Stadt Hildesheim an, die Fahrt auf der Autobahn zu verbieten. Das Verwaltungsgericht in Hannover will im Laufe der Woche über den Fall entscheiden. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Klimaschützer per Rad auf der Autobahn demonstrieren wollen. Dies war ihnen vom Oberverwaltungsgericht Lüneburg untersagt worden.

Weitere Informationen
Ein Luftbild zeigt eine Fahrraddemo angeführt von Polizeiwagen auf dem Südschnellweg. © HannoverReporter

Hannover: Fahrrad-Protest gegen den Ausbau des Südschnellwegs

Sie fordern "Keine Autobahn durch die Leinemasch". An der Demo beteiligten sich laut Polizei rund 450 Personen. (19.06.2022) mehr

Demonstranten bei einer Protestaktion gegen den Bau der A20. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Fahrrad-Sternfahrt: Hunderte demonstrieren gegen A20-Ausbau

In Rastede gab es eine Abschluss-Kundgebung. Die Proteste waren Teil eines bundesweiten Aktionstags gegen Autobahnbau. (06.06.2022) mehr

Demonstrierende auf Fahrrädern. © NDR Foto: Kai Salander

Fahrraddemo gegen A33-Weiterbau in Osnabrück untersagt

Das Verwaltungsgericht sieht eine zu hohe Gefahr durch Staus und mögliche Auffahrunfälle. (03.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.07.2022 | 09:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Umweltpolitik

Klimaschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mutter erstochen und Wohnung angezündet? Angeklagte äußert sich

Die 50-Jährige soll ihre Mutter mit einem Messer ermordet und danach Feuer in der Wohnung gelegt haben. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?