Mehrere Pakete sind auf einem Laufband zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Peter Steffen

100 Corona-Fälle: Reihentests bei Amazon in Garbsen

Stand: 17.12.2020 16:30 Uhr

Im Amazon-Verteilzentrum in Garbsen (Region Hannover) haben nach einem Corona-Ausbruch Reihentests begonnen. Die Ergebnisse werden Anfang kommender Woche erwartet.

Grund für die Anordnung des Gesundheitsamts der Region ist ein großer Corona-Ausbruch mit mindestens 100 Infizierten in den vergangenen Tagen. Inzwischen haben Behörde und Unternehmen das Infektionsgeschehen der Logistikabteilung in dem Verteilzentrum zugeordnet. Demnach soll die Auslieferung nicht betroffen sein. Während des Weihnachtsgeschäfts arbeiten bis zu 900 Menschen in dem Verteilzentrum. Zu Wochenbeginn hatten sich Mitarbeiter des Gesundheitsamtes vor Ort ein Bild vom Hygienekonzept und dessen Einhaltung gemacht.

Corona-Regeln: Amazon weist ver.di-Vorwürfe zurück

Ver.di warf dem Konzern nach dem Ausbruch in Garbsen und in Bayreuth (Bayern) mit bislang 61 Fällen mangelhafte Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen vor. Die Gewerkschaft hat zudem die Gesundheitsämter aufgefordert, im Weihnachtsgeschäft die Arbeitsumstände für das Personal des Online-Händlers zu verbessern. Das Unternehmen wies die Vorwürfe über mangelhaften Gesundheitsschutz zurück. Es galten zum Teil strengere Maßnahmen als vorgeschrieben, sagte eine Amazon-Sprecherin. Es seien mehr als 150 Maßnahmen umgesetzt worden, hieß es.

Weitere Informationen
Ein Vater sitzt mit seinem Sohn am Tisch und arbeitet währenddessen am Laptop.  Foto: Westend61

Corona-Regeln: Das gilt jetzt in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Die neue Verordnung listet die Regeln auf. mehr

Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Corona in Niedersachsen: Hotline für Impftermine startet

Die Anrufer müssen wegen Lieferengpässen allerdings mit Wartezeiten rechnen. Vorrang haben weiter Menschen in Heimen. mehr

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 46 weitere Tote, Inzidenz bei 82,5

Das Land hat am Donnerstag 1.388 Corona-Neuinfektionen in Niedersachsen gemeldet. mehr

Der Impfstoff, der von der Universität Oxford und dem Pharmakonzerns Astrazeneca produziert wird, liegt in einem Kühlschrank in einem geöffneten Karton.  Foto: Liam Mcburney/PA Wire/dpa

Corona-News-Ticker: AstraZeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige

Das hat die Ständige Impfkommission aufgrund der verfügbaren Daten entschieden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.12.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Carola Reimann (SPD) steht an einem Pult im Landtag und spricht. © NDR

Corona-Impfungen: Reimann erläutert schleppenden Start

Im Landtag ist die Gesundheitsministerin auf die Probleme mit der Technik und den Impfstoff-Lieferungen eingegangen. mehr

Eine Frau sitzt mit einer Tasse Kaffee an einem Arbeitstisch vor einem Laptop. © fotolia.com Foto: kantver

Umfrage: 40 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice

In der Privatwirtschaft arbeiten noch weniger Beschäftigte zu Hause. Ein Hindernis ist oft die digitale Infrastruktur. mehr

Senior übergibt einem Täter Geld an der Haustür © imago images

Trickbetrüger passen ihre Masche der Corona-Lage an

Die Betrüger nutzen häufig die Ängste der Menschen aus und verlangen beispielsweise Geld für einen Impftermin. mehr

Ein Polizeiauto steht vor dem Gebäude der Landesaufnahmebehörde in Langenhagen. © aktuell24

Justizministerium nimmt Linksextreme stärker ins Visier

Anlass sind die jüngsten Brandanschläge in Braunschweig und Hannover. Kritik gab es im Landtag von den Grünen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen