Ein Roboterarm wird von einem Mitarbeitenden von Stiebel Eltron bedient. © STIEBEL ELTRON

Wärmepumpen-Boom: Stiebel Eltron investiert in Holzminden

Stand: 02.12.2021 14:44 Uhr

Weil Gas- und Ölheizungen langfristig wohl kaum noch eine Zukunft haben, steigt der Wärmepumpen-Absatz von Stiebel Eltron in Holzminden derzeit. Nun will das Unternehmen kräftig investieren.

"Wir haben in den letzten fünf Jahren unseren Output an Wärmepumpen um circa 350 Prozent steigern können und werden auch dieses Jahr wieder deutlich zweistellig zulegen", sagte Geschäftsführer Nicholas Matten dem NDR Niedersachsen. Die Produktion von Wärmepumpen solle verdoppelt werden, rund 120 Millionen Euro wolle das Unternehmen dafür bis 2026 investieren.

Stiebel Eltron will 250 neue Jobs in Holzminden schaffen

Der wirtschaftliche Erfolg dürfte sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt in Holzminden auswirken. Zwar solle zunächst ein Teil der Fertigung von Holzminden ins Werk in Eschwege in Nordhessen verlagert werden. "Da gehen erst mal ein paar Arbeitsplätze verloren. Es kommen aber 400 neue hinzu, sodass unter Berücksichtigung der Verlagerung weit über 250 Arbeitsplätze zusätzlich entstehen werden", sagte Matten.

Weitere Informationen
Eine Luft-Wärmepumpe im Garten eines älteren Einfamilienhauses. © imago images Foto: Sven Simon

Wärmepumpe statt Öl oder Gas: Tipps zum Wechsel der Heizung

Wie Wärmepumpen funktionieren, was sie kosten - und was bei der Anschaffung zu beachten ist. (07.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.12.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiewende

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine seitliche Ansicht des Bahnhof Kreiensen. © NDR Foto: Eva Werler

Das Elend mit dem Zug nach Holzminden: Ist es bald vorbei?

Ständig verpassen Fahrgäste in Kreiensen ihren Anschlusszug und müssen zwei Stunden warten. Das könnte sich ändern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen