Stand: 20.01.2022 11:35 Uhr

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Wolfsburg

Ein gesprengter Geldautomat ist hinter einem Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“ zu erkennen. © picture alliance/dpa Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk
Wie viel Geld die Täter erbeuteten, ist noch unklar.

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte einen Sprengsatz in einer Sparkassenfiliale im Wolfsburger Stadtteil Ehmen gezündet. Laut Polizei hatte eine Zeugin beobachtete, dass kurz nach der Detonation mehrere Personen vor dem Bankgebäude in einen Wagen stiegen und davonrasten. Die Frau alarmierte die Beamten. Bei der Sprengung wurden zwei Geldautomaten in der Filiale beschädigt. Wie viel Geld die Täter erbeuten konnten, ist unklar. Die Polizei vermutet, dass es sich um dieselben Täter handelt, die am 23. Dezember im Stadtteil Detmerode einen Geldautomaten gesprengt haben. Auch damals flüchteten die Täter in einem dunklen hochmotorisierten Auto. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter (05361) 46 460 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.01.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Trainer Tommy Stroot vom Frauenfußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg © IMAGO / regios24

Vor Pokalfinale: VfL Wolfsburg verlängert Vertrag mit Trainer Stroot

Der Coach der deutschen Meisterinnen bleibt bis 2025. Das sei "ein Vertrauensbeweis", sagte Stroot. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen